VAN DER BELLEN: LEIDER FEHLTE EINIGEN ZIVILCOURAGE Grüne: Zustimmung zum Mißtrauensantrag hätte einen Ausweg aus der Krise bedeutet

Wien (OTS) "Leider hat es dreizehn Abgeordneten der ÖVP an Zivilcourage und politischem Mut gemangelt, etwa jenen wie Frau Pecher in der ÖVP, die noch vor den Wahlen eine blau-schwarze Koalitionsbildung strikt ablehnten und sogar ihr Mandat niederlegen wollten. Die Annahme des Mißtrauensantrages gegen Schüssel, der mit seiner Regierungsbildung Österreich in die schwerste Krise der Zweiten Republik geführt hat, und dessen politischen Handelns unserem Land schweren politischen und wirtschaftlichen Schaden bereits zugefügt hat und zuführen wird, hätte einen Ausweg aus dieser Krise dargestellt. Mit der Ablehnung des Mißtrauensantrages wird die innen-und außenpolitische Krise prolongiert", stellt der Bundessprecher der Grünen, Prof. Alexander Van der Bellen nach der Abstimmung fest.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.atPressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB