Bgm. LR Knotzer: Positive Signale von Conti zu Semperit sind zumindest eine Ermutigung

Traiskirchen ist einer der gewinnbringendsten Standorte des Konzerns

St. Pölten, (SPI) - "Ich möchte mich bei den Betriebsräten der Firma Semperit, allen voran Arbeiterbetriebsrat Alfred Artmäuer
und Angestelltenbetriebsrat Julius Böheimer, für ihren Einsatz im Rahmen der Unterredung mit Semperit-Eigentümer Conti zu Beginn dieser Woche herzlich bedanken. Die positiven Signale des Konzerns zum Standort Traiskirchen sind zumindest eine Ermutigung für die rund 1.700 Beschäftigten, wenn sie auch keine Standortgarantie bedeuten. Ich gehe jedenfalls davon aus, dass zumindest mittelfristig gewisse Irritationen zwischen dem Eigentümer und der Belegschaft, die doch massiv verunsichert war, ausgeräumt werden konnten", kommentiert der Bürgermeister von Traiskirchen,
Landesrat Fritz Knotzer, das Ergebnis der Gespräche.****

"Der Standort Traiskirchen gehört sicher zu einer der gewinnbringendsten Produktionsstätten des gesamten Conti-Konzerns und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind motiviert und
bestens ausgebildet. Qualitätskriterien sind, wie auch das Gespräch ergeben hat, maßgeblich für zukünftige Konzernentscheidungen von Belang. Ich appelliere daher an die Konzernführung, diesen Kriterien wirklich Rechnung zu tragen und sich nicht auf vielleicht kurzfristig zu erzielende Kostenvorteile durch Produktionsauslagerungen zu konzentrieren. Traiskirchen ist ein Standort mit Zukunft - und zwar für Jahrzehnte", so LR Bgm. Fritz Knotzer.
(Schluss) fa

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200/2794

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN