Männergesundheitstag: Portisch, Meryn und Broukal über die neue Offensive für den Mann

Wien (OTS) - "Männer sterben um sieben Jahre früher als Frauen, haben häufiger Krebs, leben ungesünder und gehen seltener zum Arzt. Es war längst an der Zeit, etwas dagegen zu tun", fasst Univ.-Prof. Dr. Siegfried Meryn den Grund zusammen, warum sich Österreichs führende Ärzte und zahlreiche prominente Persönlichkeiten zu einer großen Gesundheits-Offensive für den Mann, die das gesamte Jahr 2000 über laufen soll, zusammengetan haben.

Eine Offensive, die bereits europaweit für Aufsehen sorgt. Meryn:
"Selbst einer der führenden deutschen Medizinrechtsexperten erklärte bei einem großen Kongress in Berlin zu unserer Initiative für den Mann: 'Seit Sigmund Freud kommt aus der Wiener Medizinischen Schule erstmals wieder etwas, das Weltgeltung haben wird.'"

Im Café Landtmann in Wien präsentierte Meryn heute vormittag zusammen mit Dr. Hugo Portisch, Produzent der ORF-Serie "Schauplätze der Zukunft: Teil 1 - Medizin", ORF-Moderator Josef Broukal, Protagonist der "Initiative Männergesundheit", und Univ.-Prof. Dr. Anita Schmeiser-Rieder, Autorin des Wiener Männergesundheitsberichts, die "Initiative Männergesundheit" und Europas ersten Männergesundheitstag / Fitness 2000, der am 12./13. Februar im Wiener Rathaus stattfindet.

Mit einer Reihe von Aktivitäten, die in Zusammenarbeit mit der Stadt Wien, dem ORF und zahlreichen Organisationen wie der Ärzte- und Apothekerkammer sowie der Österreichischen Gesellschaft für Urologie durchgeführt werden, soll ein neues Gesundheitsbewusstsein beim Mann geschaffen werden:

- EUROPAS ERSTER MÄNNERGESUNDHEITSTAG: 12./13. Februar 2000, Wiener Rathaus Am 12. und 13. Februar stehen Gesundheit, Lifestyle, Fitness und Wellness im Mittelpunkt einer bisher einzigartigen Veranstaltung über und für den Mann. Für ein Wochenende wird das Rathaus zur Erlebniswelt: mit Gesundheits-Checkpoints, wo sich jeder Besucher kostenlos von Ärzten untersuchen lassen kann (EKG, Blutdruck, Cholesterin, Blutzucker, Lungenfunktion, Wirbelsäule, Testosteronwerte, Knochendichte u.v.m.), der großen "Niedermeyer-Showbühne", auf der viele prominente Persönlichkeiten wie Ottfried Fischer, Helmut Zilk, Toni Sailer, Uwe Kröger u.a. auftreten, zahlreichen Vorträgen führender Ärzte und Wissenschaftler zu allen Themen, die den Mann bewegen (Potenz, Herzinfarkt, Depression etc.), dem Do & Co Vitalrestaurant, Relaxzonen zum Entspannen und einer Leistungsschau zum Thema Gesundheits und Fitness. Die Öffnungszeiten: 12.2. von 9-20 Uhr, 13.2. von 9-18 Uhr, Eintritt frei. Das genaue Programm finden sie im Internet unter: www. maennergesundheit.com

- GROSSE ORF-KAMPAGNE MIT REINHOLD MESSNER, GERHARD BERGER UND UDO JÜRGENS
In Kooperation mit dem ORF und mit Unterstützung der Stadt Wien produziert der Organisator der "Initiative Männergesundheit" und des Männergesundheitstages, die Agentur "Medical Connection", eine Reihe von TV-Spots mit prominenten Persönlichkeiten, die darin an alle Männer appellieren, mehr auf ihre Gesundheit zu achten. Die Spots mit Reinhold Messner und Gerhard Berger werden bereits ausgestrahlt, ein weiterer mit Udo Jürgens wird Anfang März in Zürich gedreht. Der Slogan der Kampagne lautet: "Und was tun Sie für Ihre Gesundheit?" Sämtliche Prominenten stellen sich entgeltlos in den Dienst der guten Sache. Der ORF wird die Spots zur Unterstützung der "Initiative Männergesundheit" auch während des restlichen Jahres 2000 ausstrahlen.

- www.maennergesundheit.com: DIE NEUE INTERNET-PLATTFORM FÜR DEN MANN
Um die Aktivitäten für den Mann einer möglichst breiten Zielgruppe zugänglich zu machen, wurde eine eigene Plattform für den Mann im Internet eingerichtet. Unter www.maennergesundheit.com finden Interessierte künftig alles Wissenswerte über Gesundheit, Lifestyle und Fitness: Neue Fakten aus der Welt der Wissenschaft, Gesundheits-Tipps, Medizin-Infos, Veranstaltungen, Kongresse und Events zum Mann in ganz Europa, neue Bücher zum Thema, Kampagnen u.v.m.

- FÜHRENDE ÄRZTE GEMEINSAM IN DER "INITIATIVE MÄNNERGESUNDHEIT" Um die Gesundheits- und Lebenserwartung des Mannes langfristig zu verbessern, haben sich über 30 führende Ärzte und Wissenschaftler zur "Initiative Männergesundheit" zusammengetan, die durch Aktionen, Kampagnen und medizinische Maßnahmen das präventive Potenzial des Mannes ausbauen will. Die Initiative wurde von den Professoren Meryn und Schmeiser-Rieder sowie dem Co-Autor des Nummer-1-Bestsellers "Der Mann 2000", Georg Kindel, ins Leben gerufen. Unter dem Ehrenschutz von Wiens Bürgermeister Dr. Michael Häupl und dem Amtsführenden Stadtrat für Gesundheit, Dr. Sepp Rieder, gehören ihr u.a. der Präsident der Wiener Ärztekammer, Prim. MR. Dr. Dorner, der Leiter des AKH Wien, Univ.-Prof. Dr. Krepler, sowie die Professoren Zielinski, Kunze, Petritsch und Wimmer-Puchinger an.

"Ich habe für meine Serie 'Schauplätze der Zukunft' in führenden Kliniken in Asien und den USA gedreht, und kann ruhigen Gewissens eines sagen: Was den Standard der Wissenschaft und Medizin anbelangt, sind wir in Österreich am höchsten Level", bestätigt auch Hugo Portisch. "Es gilt als gesichert, dass das Millenniumsbaby 2000 die nächste Jahrhundertwende erleben wird."

Prof. Meryn fasst das Ziel der Männer-Offensive zusammen: "Männer versuchen Lebensstil, Rollenverhalten und Stress durch übermäßiges Essen, Rauchen und Alkohol zu kompensieren. Das ist der falsche Weg. Die kürzere Lebenserwartung des Mannes im Vergleich zur Frau sollte Grund genug sein, sein Leben zu ändern".

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

MEDICAL CONNECTION Innovative Projekte GmbH
Offizieller Organisator der
"Initiative Männergesundheit" und des
Männergesundheitstages
Billrothstraße 29 A-1190 Wien
Tel.: (01) 367 18 00-0
Fax: (01) 367 18 00-20

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS