Verordnung betreffend Heime für Kinder und Jugendliche geändert

Neuer Passus über fachliche Eignung des Betreuungspersonals

Wien, (OTS) Eine neue Verordnung, mit der die bestehenden Bestimmungen zum Thema Betrieb von Heimen für Kinder und Jugendliche in einem Passus geändert werden, stellt klar, dass Betreuungspersonal die bestmögliche körperliche und seelisch-geistige Entwicklung der Minderjährigen gewährleisten können muss. Diese "Verordnung der Wiener Landesregierung, mit der die
Verordnung betreffend Richtlinien für die Errichtung und den Betrieb von Heimen und sonstigen Einrichtungen für Kinder und Jugendliche geändert wird", ist im Landesgesetzblatt Nr.1/2000 erschienen und bereits in Kraft.****

Schon die bisher geltenden Bestimmungen legten fest, dass das für die Betreuung der Minderjährigen in Heimen usw. eingesetzte Personal fachlich entsprechend ausgebildet und unbescholten sein muss. An die Stelle der bisherigen Formulierung, dass die Betreuungspersonen keine physischen oder psychischen Mängel aufweisen dürfen, durch die die Minderjährigen in ihrer körperlichen und seelisch-geistigen Entwicklung beeinträchtigt werden könnten, kommt eine neue Passage: die Betreuungspersonen müssen demnach geeignet sein, die bestmögliche körperliche und seelisch-geistige Entwicklung der Minderjährigen zu gewährleisten.

Das Landesgesetzblatt, LGBl, mit dem Text der Verordnung erhält man gegen Bezahlung auf folgenden Wegen:

o Das LGBl kann man direkt in der MA 6-Drucksortenstelle der

Stadthauptkasse, Rathaus, Stiege 7, Hochparterre, Tür 103 kaufen o Zusendungen des LGBl sind per Nachnahme über den Presse- und

Informationsdienst, Rathaus, 1082 Wien, Telefon 4000/81026 Durchwahl möglich.

Der jeweils aktuelle Gesetzestext ist außerdem innerhalb von etwa zwei Wochen nach Erscheinen des LGBl in wien.online zu
finden: www.wien.gv.at/mdva/wrivts/
(Schluss) hrs

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Helga Ruzicka-Stanzel
Tel.: 4000/81 856
e-mail: ruz@m53.magwien.gv.atPID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK