ARWAG Holding-AG /Bundesimmobiliengesellschaft: Gleichenfeier mit Stadträtin Brigitte Ederer und Bezirksvorsteher Erich Hohenberger

Wissenschaftliche Kompetenz im biomedizinischen Forschungslabor in Wien-Landstraße

Wien (OTS) - Morgen, am 8. Februar 2000, werden Stadträtin
Brigitte Ederer und Bezirksvorsteher Erich Hohenberger die Gleichenfeier für das Biomedizinische Forschungszentrum in Wien Landstraße, Rennweg 95b, 10.30 Uhr, vornehmen.

Ein weiteres Laborgebäude im Vienna Biocenter steht nun unmittelbar vor seiner Fertigstellung und unterstreicht einmal mehr das Interesse an Privat Public Partnership in diesem zukunftsträchtigen Wissenschaftspark. Beim Vienna Biocenter liegt der Forschungsschwerpunkt auf dem Gebiet der Biotechnologie und der Molekularbiologie.

Der Grundstein zum Vienna Biocenter wurde Ende der 80er Jahre gelegt, als die Republik Österreich unter Mitwirkung des Wiener Wirtschaftsförderungsfonds den Laborkomplex der Universität für insgesamt sieben molekularbiologisch ausgerichtete Institute der formal- und naturwissenschaftlichen Fakultät und der medizinischen Fakultät eingerichtet hat und nebenan die Bender & Co Ges.m.b.H., eine, Tochtergesellschaft, des weltweit tätigen Pharmakonzerns Boehringer Ingelheim, ein Labor für molekulare Pathologie errichtet hat. Dieses Institut genießt auf dem Gebiet der Erforschung der Verursachung von Krebserkrankungen und der Entwicklung von Methoden der Tumorbekämpfung höchstes internationales Ansehen.

Wissenschaftliche Kompetenz

Die wissenschaftliche Kompetenz und die räumliche Nähe der Forschungsstätten hat mittlerweile zu konkreten, anwendungsorientierten Fragestellungen geführt, die nun bis zur Produkt- und Anwendungsreife weiterentwickelt werden sollen.

Das Laborgebäude wird von der biomedizinischen Forschungslabor Errichtungs- und Verwertungsgesellschaft der Bundesimmobliengesellschaft m.b.H. (BIG; 45 %) -und der ARWAG Holding-AG (55 %), errichtet.

Die beiden Gesellschaften ARWAG und BIG haben über Anregung von Herrn Prof. von Gabain und unter tatkräftiger Unterstützung der Stadt Wien sowie des Bundesministeriums für Wissenschaft und Verkehr das gesamte Projekt entwickelt und mit der von ihnen gegründeten Gesellschaft die Liegenschaft vom Wiener Wirtschaftsförderungsfonds erworben und auf ihre Kosten die Planung und die Bauausführung durchgeführt.

Mieter stehen bereits fest

Als Mieter stehen bereits die Firma Cistem Biotechnologie GmbH unter Leitung von Univ.-Prof. Dr. von Gabain, die Fa. MedSystem Diagnostics GmbH unter der Leitung von Dr. Schaude und die Fa. VBC Genomics Forschungs GmbH unter der Leitung von Dr. Müller fest. Auch die Universität Wien wird Flächen in diesem neuen Gebäude beziehen und einem internationalen Trend folgend, ein Institut für molekulare Strukturbiologie mit drei Forschungsabteilungen einrichten.

Insgesamt werden 7.500 m2 Labor- und Bürofläche zur Verfügung stehen. Die Kostenvolumen beträgt ca. ATS 275 Mio. und wird vom ERP-Fonds gefördert. Die Fertigstellung des Gebäudes ist für den 30.6.2000 terminisiert.

Wir laden alle Vertreterinnen und Vertreter der Medien sehr herzlich zu dieser Feier ein.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 01 - 79 700 - 700

ARWAG Holding-AG

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ARW/OTS