Maderthaner fordert "Fairness für Österreich" WKÖ-Präsident beruft für Donnerstag Aktionskonferenz ein - Internationale Informationsoffensive geplant

Wien(PWK) Der Präsident der Wirtschaftskammer Österreich, Leopold Maderthaner, hat für kommenden Donnerstag, 10. Februar, 8.30 Uhr, die österreichischen Handelsdelegierten der EU-Staaten zur Berichterstattung nach Wien einberufen. An dieser Aktionskonferenz, bei der eine internationale Informationsoffensive beschlossen wird, sollen auch führende Vertreter des Außenamtes, des Wirtschaftsministeriums, der Industriellenvereinigung, der Austrian Business Agency und der Österreich Werbung teilnehmen.

"Wir wollen hören, welche negativen Folgen die mediale Berichterstattung über die Erklärung des EU-Rates in den europäischen Staaten hatte, und wir wollen darüber beraten, was zu tun ist, um ein gerechtes Bild Österreichs zu transportieren. Wir verlangen Fairness für Österreich", erklärte WKÖ-Präsident Maderthaner. Im Anschluss daran findet um 10.30 Uhr im Franz Dworak-Saal der Wirtschaftskammer Österreich eine internationale Pressekonferenz statt. (hv)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Helmut Voska
Tel.: (01) 50105-3210

Wirtschaftskammer Österreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK