Erfolg der Projektsprechtage als Service für Wiener Unternehmen

Brauner: 644 UnternehmerInnen erhielten 1999 umfangreiche Beratung

Wien, (OTS) "Dass die Wiener Stadtverwaltung ein
verlässlicher und moderner Partner der Wirtschaft ist, belegt die eindrucksvolle Bilanz der Projektsprechtage", so die Personal- und Konsumentenstadträtin Mag. Renate Brauner gegenüber der Rathauskorrespondenz. Allein im vergangenen Jahr, so Brauner, erhielten 644 Jungunternehmer und -unternehmerinnen an über 200 Tagen eine profunde und effiziente Hilfestellung.

Als Service für bestehende UnternehmerInnen oder solche, die den Sprung in die Eigenständigkeit erst wagen wollen, stehen in Wien - organisiert von der Magistratsdirektion-Verwaltungsorganisation - die 19 Magistratischen Bezirksämter jeweils an einem Donnerstag im Monat von 9 bis 12 Uhr offen. Hier nehmen sich geschulte MitarbeiterInnen der Stadtverwaltung wie JuristInnen, GewerbetechnikerInnen, BaupolizistInnen etc., aber
auch das Personal der Wirtschaftskammer und des
Arbeitsinspektorats Zeit, die Unternehmen eingehend und tatkräftig zu beraten.****

Betriebsgründungsboom

Egal, ob es sich um die Erweiterung des Beisls, die Gründung eines Installateurbetriebes oder um die neuesten gesetzlichen Bestimmungen handelt, die in den Projektsprechtagen gegebenen
Tipps haben sich mehr als bewährt. In Anspruch genommen wurde dieses Angebot, so die Einschätzung der zuständigen Magistratsdirektion-Verwaltungsorganisation, zu einem Drittel von künftigen Gastgewerbebetrieben, Handelsbetrieben und
Dienstleistern sowie Produktionsbetrieben.

Geografisch aufgeschlüsselt teilen sich die 643 beratenen
und, laut den BezirksamtsleiterInnen, durchaus zufriedenen InteressentInnen des Jahres 1999 auf die Stadterweiterungsgebiete Donaustadt (49), Floridsdorf (55) und Liesing (68) sowie die Innenstadtbezirke Innere Stadt/Josefstadt (49), Landstraße (52), Wieden/Margareten (55) und Mariahilf/Neubau (50) auf.

Seit Einführung der Projektsprechtage bereits 1.086 KundInnen

Summa summarum habe die Stadt eine ordentliche Bilanz als Dienstleister vorzuweisen, so die Gesamtzusammenschau über die Projektsprechtage. Bisher haben vom diesem, seit Mai 1998 flächendeckend angebotenen Service insgesamt 1.086 KundInnen an rund 356 Projektsprechtagen profitiert.

Brauner abschließend: "Unser Ziel ist der ´One-Stop-Shop´. Das heißt, dass der Wirtschaftstreibende sich nur mehr ein Mal an eine Dienststelle wenden muss. Mit den Projektsprechtagen, mit
einem zentralen Gewerberegister und der weiteren Verfahrensvereinfachung und -verkürzung kommen wir dem einen beträchtlichen Schritt näher. Indem wir Behördenwege reduzieren, ersparen wir den BürgerInnen Geld und Zeit." (Schluss) wb

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Wolfgang Briem
Tel.: 4000/81 853
e-mail: brw@gif.magwien.gv.atPID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK