Mödlhammer: "An ihren Taten werden wir sie messen!"

Gemeindebund nimmt Arbeitspapier von ÖVP und FPÖ positiv entgegen!

Wien (OTS) - "Wir werden die jeweilige neue Regierung an ihren
Taten messen und nicht an ihren Versprechen", sagte heute der Gemeindebund-Präsident Bgm. Helmut Mödlhammer anläßlich der Delegiertenversammlung des überparteilichen Österreichischen Gemeindebundes vor rund 60 Bürgermeistern aus ganz Österreich. Der Gemeindebund hat sich besonders stark gemacht, "dass die kommunalen Interessen und Anliegen der Österreichischen Gemeinden ins Arbeitspapier mit aufgenommen werden", so Mödlhammer wörtlich. Oberstes Ziel des Gemeindebundes ist es, "im Interesse der Bürger tätig zu sein". Der Gemeindebund nimmt nunmehr das Arbeitspapier positiv entgegen, macht aber weiters darauf aufmerksam, dass "die Versprechen auch eingelöst werden", ergänzte Mödlhammer. Die Bewährungsprobe werde bei den spannenden Verhandlungen über den neuen Finanzausgleich erfolgen. Der Gemeindebund wird "die berechtigten Anliegen der Gemeinden wie Absicherung der Finanzkraft der Kommunen, Entlastung bei Verwaltung und Bürokratie und eine Stärkung der kleinen und mittleren Gemeinden mit allem Nachdruck verfolgen", so Mödlhammer abschließend. hw ****

(Schluss)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 0676/3936430 oder
Generalsekretariat des
Österreichischen Gemeindebundes:
Tel.: 01/512 14 80

Hannes Wallner:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS