Kadenbach: ÖVP und FPÖ schädigen das Ansehen Österreichs

Niederösterreich (SPI) "Ich bin erschüttert, dass es notwendig ist bei der Regierungsbildung in einer Präambel an sich selbstverständliches festzuschreiben", stellte die Geschäftsführerin der SPÖ-NÖ GR Karin Kadenbach heute fest.

"Durch die Koalition der ÖVP mit Haider wurde es notwendig "Respekt, Toleranz und Verständnis für alle Menschen" festzuschreiben. Durch die Koalition der ÖVP mit Haider wurde es notwendig "die Arbeit gegen Fremdenfeindlichkeit, Antisemitismus und Rassismus festzuschreiben", so Kadenbach weiter.

"Wir werden alle sehr darauf achten müssen das diese Grundsätze aber auch die Rechte der Frauen, und die sozialen Errungenschaften gesichert bleiben", so die Geschäftsführerin der SPÖ-NÖ GR Karin Kadenbach.
(schluss)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/22 55 145

SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN