LIF-Hack zum Verkauf von Gemeindewohnungen: Koalitionsfreien Raum nützen!

Die von Görg präsentierte Studie bestätigt liberale Forderungen

Wien (OTS) Erfreut reagierte heute Michaela Hack, Wohnbausprecherin der Wiener Liberalen, auf den von Vizebürgermeister Görg neuerlich geforderten Verkauf von Gemeindewohnungen. Ein diesbezüglicher Antrag wurde von den Liberalen bereits im vergangenen November im Gemeinderat eingebracht und soll demnächst in den Gemeinderatsausschüssen abgestimmt werden. "Da die von Görg präsentierte Expertenstudie anscheinend nun auch ihn selbst überzeugt hat, ist davon auszugehen, dass unser Antrag Zustimmung finden wird", zeigte sich Hack zuversichtlich.

Der Verkauf von Gemeindewohnungen an die MieterInnen ist eine alte Forderung des Liberalen Forums. "Ich wünsche mir, dass die ÖVP den koalitionsfreien Raum nützt und dieser für Wien wichtigen Forderung zustimmt", so Hack abschließend.

(Schluss)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 4000-81563

Liberales Forum - Landtagsklub Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKW/LKW