Um den Tourismus in Niederösterreich anzukurbeln

Zahlreiche Initiativen im Rahmen der Incentive 2001

St.Pölten (NLK) - Die Vermarktung der niederösterreichischen Tourismusbetriebe, die Qualitätssicherung und Qualitätsverbesserung sind wesentliche Ziele der touristischen Schwerpunktaktion "Incentive 2001" des Landes, die 1996 gestartet wurde. Die Initiativen in diesem Bereich sollen auch heuer fortgesetzt werden, um den Fremdenverkehr in Niederösterreich anzukurbeln. Die NÖ Landesregierung hat in ihrer letzten Sitzung beschlossen, für Marketingaktivitäten, Veranstaltungs- und Schulungsmaßnahmen, Beratungsleistungen, Angebotsentwicklung etc. 6,8 Millionen Schilling zur Verfügung zu stellen.

Besonderes Augenmerk wird man heuer auf Maßnahmen legen, die auf den Markt ausgerichtet sind. Dazu gehört auch die verstärkte Zusammenarbeit der verschiedensten Bereiche. So wird ein Marketingkoordinator eingesetzt, um die Marketingarbeiten mit den Maßnahmen der NÖ Werbung und den Tourismusregionen im Detail abzustimmen. Darüber hinaus soll ein eigenständiges Qualitätsmonitoring aufgebaut werden, das die bisherigen Kriterienüberprüfungen systematisiert, Schwächen aufzeigt und die qualitative Weiterentwicklung massiv fördert. Auch Fortbildungsveranstaltungen zu aktuellen Themen, externe Beratungsleistungen, der Besuch von Spezialmessen und die Wahl eines Top-Gastgebers sind vorgesehen. Weiters will man besonders qualifizierte "Genießerzimmer" entwickeln und im Sinne des neuen Touristischen Leitbildes verstärkt Infrastrukturbereiche (z.B. Golfplätze) in die Schwerpunktaktion Incentive einbinden. Alle Maßnahmen werden mit der NÖ Werbung abgestimmt bzw. von dieser abgewickelt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2163

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK