Chinesisches Neujahrskonzert im Musikverein

Wien, (OTS) Bereits zum dritten Mal findet am Sonntag, dem 6. Februar, im Goldenen Saal des Wiener Musikvereines das Chinesische Neujahrskonzert statt. Das 80köpfige China Traditional Orchestra -das Staatliche Rundfunkorchester Chinas - spielt unter Leitung von Dirigent Pang Ka Pang auf traditionellen chinesischen Musikinstrumenten chinesische Kompositionen. Das chinesische
Neujahr 2000, das einen Monat nach unserem Jahreswechsel eingeläutet wird, steht im Zeichen des "Drachen" und ist das wichtigste im zwölfjährigen chinesischen Mondkalender.

Das Konzert im Musikverein, das auch heuer wieder von Marcel Prawy moderiert wird, hat Werke moderner und traditioneller chinesischer Musik im Programm. Das China Tarditional Orchestra wurde im Jahre 1953 gegründet und ist eines der größten Orchester Chinas und hat es sich zum Ziel gesetzt, alte und neue chinesische Volksmusik zu erhalten und weiterzuentwickeln. Im Repertoire des Orchesters finden sich aber auch Interpretationen europäischer Kompositionen von Beethoven, Tschaikowsky, Ravel und Dvorak.

Das mediale Interesse an der Veranstaltung ist in China auch
in diesem Jahr hoch: Rund 30 chinesische Journalisten, darunter
drei Fernsehteams, werden - betreut vom Pressedienst der Stadt
Wien - von der Veranstaltung berichten.

Das Konzert beginnt am 6. Februar um 11 Uhr im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins. Karten sind unter anderem im Kartenbüro des Wiener Musikvereins, 1010, Karlsplatz 6, erhältlich.
(Schluss) zla

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Michaela Zlamal
Tel.: 4000/81 043
e-mail: zla@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK