Thax macht den Akten-Ordner intelligent und elektronisch auffindbar

Berlin (ots) - Täglich tausendfach: Man sucht Dokumente, Akten, Bücher, Konstruktionspläne, Röntgenfilme oder auch Materialproben. In Zukunft genügt ein Klick auf dem Computer und das Objekt meldet, wo es sich befindet: in Ihrem rechten Aktenstapel, im Nachbarzimmer oder bei einer Kollegin im Ausland - angezeigt durch 3D-Plan oder Laserstrahl, der die gesuchte Sache markiert. Oder Sie "rufen" Ihren Tisch an und wissen, was dort alles liegt. Zukunftsmusik? Wohl nicht mehr. Thax Software hat mit Findentity(R) eine Lösung, die die lästige Sucherei überflüssig macht und die Schriftgutverwaltung revolutionieren könnte.

Das "Geheimnis" ist ein briefmarkengroßer batterieloser Sender -ein Transponder. Aufgebracht auf das Dokument oder unsichtbar in den Aktenordner eingearbeitet wird er über Antennen geortet und informiert sogar über den Inhalt der Dokumente. Er verbindet also reale Objekte mit Software, Workflow- und Dokumenten-Management-Systemen. Tausende von Objekten können fast gleichzeitig durchgescannt werden - von jedem Arbeitsplatz aus. Und mit Handy und Internet bald auch von unterwegs.

Wie in Kanzleien, Behörden, Verwaltungen und Archiven bereits von der neuen Technik profitiert werden kann, sehen Sie auf der CeBIT 2000 (Halle 19, Stand C50/1). Ihre Ansprechpartner sind Thorsten Bartsch und Axel Bartsch. Weitere Infos unter http://www.thax.de.

ots Originaltext: Thax Software GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Thax Software GmbH,
Berlin
Fon: +49/30/89096381,
Fax: +49/30/8919853
Messetelefon: 0172 - 300 19 96
E-mail: findentity@thax.de, http://www.thax.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/08