MIRS Communications entscheidet sich für UP.Link von Phone.com für den auf WAP basierenden ersten mobilen Internet-Service in Israel

Cannes (ots-PRNewswire) - Erster Betreiber im Mittleren Osten richtet WAP-System für seine Kunden ein

Phone.com (Nasdaq: PHCM) und MIRS gaben heute bekannt, daß MIRS eine Lizenz für die Wireless Application Protocol (WAP)-kompatible UP.Link(tm) Server Suite der Phone com(tm) erworben hat. Die Vereinbarung sieht vor, daß MIRS eine auf WAP basierende Lösung für eine breite Palette von Leistungen für den israelischen Markt einrichten wird, mit Schwerpunkt auf geschäftlichen Internet und Intranet-Anwendungen.

(Photo: http:www.newscom.com/cgi-bin/pmh/19990706/PHCMLOGO)

Zugang zu dem neuen MIRS-Dienst ist über Mobiltelefone, die mit WAP-kompatiblen Mikrobrowsers wie z.B. den Phone.com UP.Browser(tm) ausgerüstet sind. iDEN Telefone innerhalb des Netzes schließen die Modelle i1000plus, i500 und das i700 von Motorola ein. Das heißt, daß alle Teilnehmer am MIRS-Netz WAP-fähig sind.

Die UP.Link Server Suite Software von Phone.com versetzt MIRS in die Lage, mobilen Teilnehmern Zugang zu einer breiten Palette von Informationsdiensten über das Internet zu gewähren, wie z.B. Email, Organizer, Kommunikations- und Faxmöglichkeiten sowie einen Indexdienst.

"Phone.coms Expertise im WAP-Bereich erlaubt es uns, ein einmaliges, schnelles und direktes System anzubieten, daß den israelischen Dienstleistungsmarkt aufwerten wird,", sagte Shimon Tal, CEO von MIRS. "Die Software von Phone.com bietet eine WAP-fähige Plattform, die Flexibility und die vollwertige Interaktion mit WAP-browserfähigen Mobiltelefonen garantiert. Durch den Einsatz dieser mobilen Geräte erwarten wir ein Wachstum im Hinblick auf die Leistungen und die Nutzung des Netzwerks."

Die Anwendung Wireless Application Protocol (WAP) ist eine lose, globale Spezifikation, die den Nutzern von Mobilgeräten mit entsprechender Ausrüstung leichten Zugang und Interaktion mit Informationsdiensten erlaubt. Das WAP Forum ist ein Industrieverband mit mehr als 200 Mitgliedsunternehmen, der den de-facto globalen Maßstab für drahtlose Informations- und Telekommunikationsdienste über digitale Mobiltelefone entwickelt hat. Phom.com is ein Gründungsmitglied des WAP-Forums.

"Durch die laufende Zusammenarbeit mit führenden Mobilfirmen wie MIRS, hat Phone.com den Maßstab für Anbieter zur Erschließung des Internets für Millionen von drahtlosen Telefonen auf der ganzen Welt gesetzt" sagte Malcom Bird, der Geschäftsführer der Phone.com in Europa. "Dies ist ein weiteres Beispiel für Phone.coms Stärke im globalen Markt - in noch kürzerer Zeit und in bisher unerreichten Merkmalen, Verläßlichkeit und Ausdehnung".

Die UP.Server Link Suite bietet Betreibern wie MIRS eine komplette auf WAP basierende Lösung an, die seinen Teilnehmern problemlosen Zugang zu Internetleistungen und -anwendungen erlaubt. Die UP.Link Server Suite von Phon.com ist bereits in ihrer vierten Generation und ermöglicht eine großflächige und robuste Implementierung von WAP. Seit 1997 sind Lizenzen für die Lösungen von Phone.com an mehr als 50 der führenden Netzbetreiber inder ganzen Welt vergeben worden.

Über MIRS MIRS ist eine in Israel ansässige Niederlassung der Motorola Communications Israel, die Radiokommunikationssysteme und drahtlose Kommunikationslösungen entwickelt und anbietet, sowie der AMPAL (AMEX: AIS), einer israelischen Holding. MIRS ist ein Betreiber drahtloser Mobiltelefonsysteme, die - gestützt auf ihre iDEN-Technologie - integrierte Mobiltelefone mit Two-way Sende- und Suchfunktionen vertreibt. Seine iDEN-Systeme sind derzeit auf der ganzen Welt zu finden. Der größte Anbieter von iDEN-Technologie ist die in den USA ansässige Nextel.

Über Phone.com Phone.com, Inc. ist ein führender Provider von Software und Services, die die Lieferung von Internet-basierten Informations-Services an den Massenmarkt von Mobil-Telefonen ermöglichen. Mit der Verwendung seiner Software haben die mobilen Anmelder Zugang zu Internet- und Unternehmens-Intranet-basierten Services, einschießlich e-Mail, Nachrichten, Aktien, Wetter, Reise und Sport. Zusätzlich haben Anmelder über ihre Mobil-Telefone Zugang zu Intranet-basierten Telefonie-Services von Netzwerk-Betreibern, die Over-the-air-Aktivierung, Call Management, Rechnungsinformationen, Gebührenpläne und Voice Message Management mit einschließen können. Phone.com hat seinen Hauptsitz im kalifornischen Silicon Valley, California und hat Regionalbüros in Belfast, Kopenhagen, London und Tokyo. Besuchen Sie http://www.phone.com für weitere Informationen.

Mit Ausnahme der hier enthaltenen historischen Informationen stellen die in dieser Pressemitteilung erläuterten Sachverhalte zukunftsbezogene Annahmen dar, die mit Risiken und Unsicherheiten behaftet sind, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen in solchen zukunftsbezogenen Annahmen abweichen. Zu den potentiellen Risiken und Unsicherheiten gehören u.a. Phone.coms geringe Betriebserfahrung, potentielle Schwankungen der Betriebsergebnisse von Phone.com, Unsicherheiten im Zusammenhang mit Phone.coms langem Verkaufszyklus und die Abhängigkeit von einer kleinen Anzahl von Kunden, Phone.coms Abhängigkeit von der Akzeptanz seiner Produkte durch die Netzbetreiber und Mobilteilnehmer, Phone.coms Fähigkeit, auf einem sich schnell verändernden Markt Services für Mobiltelefone auf der Basis des Internets entsprechend anzubieten, der Bedarf, eine breite Integration von Phone.coms Browser in Mobiltelefonen zu erreichen, der Wettbewerb durch Unternehmen mit wesentlich größeren finanziellen, technischen, Vermarktungs- und Vertriebsressourcen und die Fähigkeit von Phone.com, eine komplexe Menge von technischen, Vermarktungs- und Vertriebspartnerschaften zu verwalten. Weitere Informationen über diese und andere Risiken sind in Phone.coms Bericht in Form 10-Q für das Quartal, das am 30. September 1999 endete, in seinem Prospekt vom 16. November 1999 und in den anderen Eingaben an die Securities and Exchange Commission aufgeführt.

Hinweis: Name und Logo von Phone.com und Begriffe mit der Vorsilbe "UP", sind Warenzeichen von Phone.com, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Alle weiteren Unternehmens-, Marken- und Produktnamen können Warenzeichen sein, die das exklusive Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer sind.

ots Originaltext: Phone.com Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Ansprechpartner:
Viky Ryce bei Text 100 Ltd., +44-181-2424248, oder vickyr@text100.co.uk, im Auftrage von Phone.com (Europe) Ltd.; oder Rowan Benecke von PR21, +1-415-369 8102, order rowan_benecke@pr21.com im Auftrage von Phone.com, Inc.; oder
Hiroko Kimura bei Phone.com Japan K.K., +81-3-5325-9204, oder hirolo@corp.phone.com;
oder Raviv Koren, Leitender Business Development Manager bei MIRS, +97-237 739-392, oder bkr001@email.mot.com/

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/06