Holzer: Einmalige politische Entgleisung von Dr. Mock?

Wien (FSG). "In der heutigen Mittags-ZIB hat sich der ehemalige ÖVP-Außenminister Dr. Alois Mock in die Reihe der Geschichtsfälscher eingereiht”, so der Vorsitzende der FSG in der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst (GÖD), Richard Holzer.++++

Eine Regierungsbeteiligung der FPÖ unter Haider mit jener von 1983 -1987 unter Dr. Norbert Steger gleichzusetzen sei "abenteuerlich”. Die SPÖ unter Dr. Vranitzky habe nach dem Parteitag von Innsbruck im Jahre 1996 in dem Haider an die Spitze dieser Partei kam, das Regierungsbündnis aufgelöst.

Jetzt diese Vorgangsweise mit jener von Dr. Schüssel gleichzusetzen, sei eine eindeutige Geschichtslüge. Außerdem hätten einige, gerade aus dem katholischen Eck der ÖVP kommende Funktionäre noch immer nicht begriffen, dass eine Regierung mit der Haider-Partei nicht ein "normaler politischer Vorgang” sei, meint der Vorsitzende der FSG in der GÖD Richard Holzer.

FSG, 01. Jänner 2000 Nr. 14

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Richard Holzer
Tel.: 01/534 54/219 Dw
Fax: 01/534 54/208 Dw

FSG GÖD

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGS/NGS