ots Ad hoc-Service: Jack White Productions <DE0005087506>

Berlin (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

- Jack White Productions AG beteiligt sich an VIDAL Investment, Inc.

- Zweitgrößte Tonträgervertriebsgesellschaft in Puerto Rico/USA erzielte 1999 einen Umsatz von 24,6 Mio US- Dollar

- Umsatzprognose der Jack White Productions wird deutlich nach oben korrigiert

Die Berliner Musikproduktions- gesellschaft Jack White Productions AG hat sich mit 30% an der VIDAL Investment, Inc., Puerto Rico, beteiligt. VIDAL Investment ist die zweitgrößte Tonträgervertriebsgesellschaft in Puerto Rico und erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr 1999 einen Umsatz von 24,6 Mio US-Dollar. Der Kaufpreis der Beteiligung beläuft sich auf 2,5 Mio US-Dollar. Zusätzlich wurde ein Performance- Aufschlag von 0,5 Mio US-Dollar vereinbart, wenn die Gesellschaft ihre Ergebnisprognose, die in den Jahren 2000 und 2001 insgesamt einen Gewinn von mindestens 3,6 Mio US- Dollar nach Steuern vorsieht, erreicht.

Der größte Teil des Geschäftsvolumens der VIDAL Investment entfällt mit 19,5 Mio US-Dollar auf die Vertriebsaktivitäten, die in dem Bereich "Distribudora A- ponte" zusammengefasst sind. In Puerto Rico erreicht VIDAL gemessen am Händlerabgabepreis einen Marktanteil von knapp 32%. Unter anderem ist "Distribudora Aponte" seit 30 Jahren Latin Music-Exklusivlieferant für die Supermarkt-Kette "K- Mart" und fungiert darüber hinaus als Großhändler für weite- re ca. 80 Einzelhandelsgeschäfte in Puerto Rico. Mit 17 eigenen Schallplattengeschäften ("Pentagrama" und "Music Zone") ist VIDAL auch selbst im Einzelhandel aktiv und erfolgreich. Eine weitere sehr profitable Sparte des Unternehmens ist das Label "V.I.Music".

Gründer und Hauptgesellschafter Juan Vidal-Nieves jr. (39), der die restlichen 70% an der Gesellschaft hält, wird das Unternehmen als President and CEO weiterhin leiten. Ziel des gelernten Bankkaufmanns und Wirtschaftsprüfers ist es, in den nächsten vier Jahren die Marktführerschaft unter den Tonträgervertriebsgesellschaften in Puerto Rico zu erreichen, und weitere populäre Künstler der gesamten Latin Music (vor allem aus den Richtungen Salsa, Merenge, Latino Pop und Puerto Rico Rap) unter Vertrag zu nehmen.

Die Jack White Productions AG profitiert von den ausgezeichneten Wachstumsraten der Beteiligung, dem einzigartigen Vertriebsnetz in Puerto Rico sowie von Synergieeffekten mit den amerikanischen Gesellschaften JWP USA und HOT-JWP. Diese hatten bisher keinen Zugang zu dem wichtigen Puerto Rico-Markt, der als einer der interessantesten Tonträgermärkte der Welt gilt und eine Schlüsselsteilung im Bereich Latin Music einnimmt: Ein Erfolg auf der Karibikinsel gilt als Basis für den internationalen Durchbruch eines Latino-Künstlers. VIDAL wird deshalb auch eine strategisch wichtige Rolle für den jungen Latino-Künstler "Marcelo Molina" einnehmen, der bei Jack White unter Vertrag steht und im Februar auf eine zehnwöchige Promotionstour in Puerto Rico und den USA geht. Auch die von ce Consumer Electronic AG und JWP AG geplante weltweite Musikbörse Virtual Music Exchange (VME) gewinnt durch die Contents aus der Beteiligung eine größere Bedeutung.

Durch die Beteiligungen an VIDAL und HOT, die Gründung der Internet-Musikbörse VME sowie die Übernahme der Triangle Sound Records und den geplanten Aufbau eines Bestands von insgesamt 75.000 Lizenz- und/oder Urheberrechten bis Ende 2002, wird die Jack White Productions AG 2000 voraus- sichtlich einen deutlich höheren Umsatz erzielen als geplant. Aus heutiger Sicht erreicht die Gesellschaft bereits im laufenden Geschäftsjahr ein Volumen, das ursprünglich erst in vier Jahren umgesetzt werden sollte. Beim Börsengang wurde für das Jahr 2004 ein Umsatz von ca. 29 Mio DM prognostiziert. Detaillierte Planzahlen für 2000 gibt das Unternehmen Mitte März nach der ordentlichen Aufsichtsratssitzung bekannt.

Nicht nur die Übernahmen und Zukäufe generieren das enorme Wachstum der JWP AG, auch in den bestehenden Bereichen konnte das Unternehmen sehr erfreuliche Neuheiten melden: Die in Miami ansässige HOT-JWP nahm die weltberühmte Reggae- Band "Third World", die für den diesjährigen Grammy nominiert wurde, für insgesamt 6 LPs exklusiv unter Vertrag. Darüber hinaus sind in dieser Woche zwei Titel der HOT-JWP in den Hot 100 Single Sales Charts des amerikanischen Billboard-Magazins platziert.

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/14