Sacher: Haider-Geburtstag ist bedenkliche Inszenierung und Personenkult

Teilnahme des Österreichischen Bundesheeres bedarf umfassender Aufklärung

St. Pölten, (SPI) - "Ist die gesamte Inszenierung des 50. Geburtstages von FP-Chef Jörg Haider auf der Gerlitzen an sich schon ein bedenklicher Personenkult, so bedarf die Teilnahme mancher Gratulanten wohl einer umfassenden Aufklärung. So ist Medienberichten zu entnehmen, dass angeblich das Österreichische Bundesheer in der Form der ehemaligen Kunstflugstaffel "Karo-Ass" - nun "Team 2000" -mit vier "Saab Saphir" an der Veranstaltung teilgenommen hat", kommentiert der Klubobmann der NÖ Sozialdemokraten, LAbg. Ewald Sacher, die Vorgänge rund um die Feierlichkeiten.****

Dramatische Untermalungen von Feierlichkeiten mit militärischem Gerät kennt man in ansonsten nur anlässlich von Staatsfeiertagen. Für private Anlässe eines Parteiführers kann man solche Vorgänge vielleicht in Staaten mit weitaus weniger demokratischer Grundlage beobachten. "Dabei stellt sich viel weniger die Frage nach den Kosten dieser "Geburtstagsloopings", sondern vielmehr die Art des Selbstverständnisses der Freiheitlichen Partei sowie der Sensibilität der Heeresführung, solche Vorgänge überhaupt zuzulassen", so Sacher weiter. Hier ist seitens des ÖVP-geführten Verteidigungsministeriums eindeutig Handlungs- , ja Aufklärungsbedarf gegeben. Welches Gerät kam zum Einsatz? Welche Piloten flogen? Welche militärischen Einrichtungen wurden zur Vorbereitung genutzt? Wer kommt für die Kosten auf?

"Klärung bedürfen auch die Umstände des "privaten Sponsorings" der Veranstaltung. Ein privater Kärntner Bauunternehmer bezahlt dem Landeshauptmann, dem Geschenkannahme in dieser Höhe verboten ist, ein Geburtstagsfest der Superlative. Haider ist als Landeshauptmann eine Schaltstelle für öffentliche Aufträge und viele behördliche Verwaltungsagenden unterschiedlicher Natur. Zudem ist das Land Kärnten selbst an jener Gesellschaft, welche das Fest bezahlt hat, beteiligt. Dies alles ist mehr als aufklärungsbedürftig", so Sacher abschließend.
(Schluss) fa

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200/2794

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN