ICON übernimmt US-amerikanische Beratungsgruppe für Biostatistik http://www.icon-icr.com

Dublin (ots-PRNewswire) - ICON plc, (Nasdaq: ICLR), eine internationale Full Service Organisation für die klinische Forschung, hat die Übernahme von Pacific Research Associates Inc. gemeldet, einem auf das Datenmanagement statistischer Analysen sowie auf die medizinische und genehmigungstechnische Beratung für die Pharma- und Biotechnologieindustrie spezialisierten Unternehmen mit Sitz in Mountain View, Kalifornien.

Der Zugang von Pacific zu den Beratungsgruppen für Biometrie und Genehmigungsverfahren bei ICON stärkt erheblich deren Fähigkeit, die Bedürfnisse ihrer Kunden in diesen Bereichen zu bedienen. Darüber hinaus bringt Pacific in das bestehende Serviceangebot eine neue Dienstleistung, die medizinische Beratung, sowie eine breite Palette neuer Kunden bei ICON ein, darunter viele Biotechnologie-Unternehmen.

Die Übernahme von Pacific durch ICON erfolgte im Austausch gegen 838.828 Aktien an einer "Pooling of Interests"-Transaktion, die den Erwartungen zufolge keine Auswirkungen auf die Gewinne je Aktie von ICON für 2000 haben wird. ICON hat darüber hinaus Anstellungsverträge mit den vier Mitbegründern von Pacific abgeschlossen.

"Pacific verfügt über sehr starke Kapazitäten im Datenmanagement und in der Biometrie sowie über Beratungsgruppen im Genehmigungs- und Medizinbereich, die alle für unsere Strategie stehen, diese Hauptdienstleistungen zu erweitern und unsere geschäftliche Plattform zu verbreitern", sagte Bill Taaffe, President von ICON US. "Mit dem weiteren Bonus einer bedeutenden Kundenbasis im Biotechnologie-Bereich bringt Pacific mehrere Schlüsselfacetten in die strategische Entwicklung von ICON ein."

"Pacific hat ca. 60 Mitarbeiter und wird operationell in die US-amerikanischen Aktivitäten von ICON integriert werden", sagte Dr. John Hubbard, COO von ICON US. "Durch die Nutzung des globalen Kommunikationsnetzes von ICON werden wir nahtlos in der Lage sein, den Kunden beider Unternehmen die volle Palette erweiterter Dienstleistungen zu bieten."

"Wir freuen uns sehr darüber, mit einer internationalen, qualitätsorientierten CRO gemeinsame Sache zu machen", sagte Pacific President, Dr. Bernadette DeArmond. "Wir glauben, dass ICON's internationale Reichweite und ihre Stärke in der klinischen Forschung von erheblichem Vorteil für unsere Biotechnologie-Kunden sein werden und uns beide in die Lage versetzen werden, unseren Kunden breitere und bessere Serviceleistungen zu bieten."

ICON bietet der Pharmaindustrie in aller Welt Verträge für Dienstleistungen in der klinischen Forschung an. Das Unternehmen verfügt zur Zeit über 16 Geschäftsstellen in 11 Ländern und beschäftigt weltweit fast 900 Mitarbeiter, über die Hälfte davon in den USA. Von diesen Standorten aus bearbeitet das Unternehmen Projekte in über 30 Ländern in vier Kontinenten.

Die Informationen in dieser Pressemeldung umfassen "zukunftsbezogene Aussagen", die mit Risiken und Unwägbarkeiten behaftet sind, durch die die tatsächlichen Ergebnisse erheblich abweichen könnten. Dazu gehört u.a. und ohne Einschränkung die tatsächliche betriebliche Leistung, die Fähigkeit, große Kundenverträge zu halten oder neue einzugehen, die Fähgikeit, neue Geschäftstellen zu eröffnen und die Fähigkeit, Kundenbeziehungen aufrecht zu erhalten. Weitere Faktoren, die zu erheblichen Abweichungen bei den tatsächlichen Ergebnissen führen könnten, werden in den Unterlagen des Unternehmens bei der Securities and Exchange Commission, u.a. im Formular 20-F, F-1 und S-8, erörtert.

ots Originaltext: ICON plc Im Internet recherchierbar:
http://www.newsaktuelle.de

Rückfragen bitte an: Investor Relations, Tel. (USA) 888-381-7923 oder Peter Gray, CFO, Tel. +353-1-2161-100, beide von ICON

Website: http://www.icon-icr.com/

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE