Klares Ja zu mehr Privatradio

Dobl (OTS) - Die geplante Einführung von bundesweitem Privatradio durch die voraussichtlichen neuen Regierungspartner ÖVP und FPÖ wird vom Geschäftsführer von Österreichs erstem Privatradio "Antenne Steiermark", Dr. Alfred Grinschgl, sehr begrüßt. Dies insbesondere unter folgenden Rahmenbedingungen: Bundesweites Privatradio muß sich von den derzeitigen Formaten der meisten Privatradios deutlich unterscheiden, um für die Hörer eine Alternative in den musikalischen Ausrichtungen und ebenso in der Information zu bieten. Eine befriedigende flächendeckende Versorgung von Österreich wird außerdem nur unter Einbeziehung der Frequenzen von FM 4 möglich sein. Eine Beschränkung von FM 4 auf den Raum Wien und damit auf den Schwerpunkt der in Österreich lebenden "Internationalen Community" würde dem Modell eines fairen dualen Rundfunksystems um einen kleinen Schritt näher kommen, argumentiert Dr. Alfred Grinschgl.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Antenne Steiermark,
Dr. Alfred Grinschgl,
Tel.: 03136/505-101

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ANT/OTS