Sieben niederösterreichische Messen im Februar

Schwerpunkt Hochzeit und "Ab Hof"-Wieselburg

St.Pölten (NLK) - Das Messeland Niederösterreich mit seiner Wirtschaftskraft und seiner guten Infrastruktur rückt immer stärker in das Blickfeld von Unternehmungen aus dem Raum der EU und den östlichen Nachbarländern. Zahlreiche Messeveranstalter, vor allem Tulln und Wieselburg, verzeichnen seit dem Vorjahr steigendes Interesse ausländischer Direktaussteller. So ist beispielsweise in Tulln dieser Anteil im Vorjahr auf 14,5 Prozent angestiegen, und in Wieselburg betrug er bei der "Ab Hof"-Messe sogar 20 Prozent.

Die "Ab Hof", Spezialmesse für bäuerliche Direktvermarkter in Wieselburg (25. bis 28. Februar), stellt auch die größte der sieben für den Februar im NÖ Messekalender ausgewiesenen Veranstaltungen dar. Begonnen wird in Krems mit der "Häuslbauer-Messe" (4. bis 6. Februar), während der Hollabrunner Landmaschinenmarkt seine Tore vom 25. bis 27. Februar geöffnet hat.

Der zahlenmäßige Schwerpunkt im Februar gilt dem Thema Hochzeit, gleich vier der fünf für 2000 vom Messekalender des WIFI namhaft gemachten Messen zu dieser Thematik finden in den nächsten Wochen statt: Die "Hochzeitsausstellung - Traumhochzeit" in Herzogenburg (12./13. Februar), die "Hochzeits- und Babymesse" in Krems (18. bis 20. Februar), eine weitere Hochzeitsausstellung in Neunkirchen (18./19. Februar) sowie die "Traumhochzeit 2000" in Hollabrunn (26./27. Februar).

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2175Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK