ARBÖ: Sturm sorgt für Totalsperre der A2

Wien (ARBÖ): Die Wettersituation im Osten Österreichs sorgt nach wie vor zu extremen Behinderungen auf den Straßen.

Die A2, Südautobahn, ist nun nach Angaben des ARBÖ in beiden Richtungen zwischen Wr. Neudorf und dem Knoten Guntramsdorf gesperrt. In beiden Richtungen waren zunächst Lkw-Anhänger umgestürzt. Das allein war aber nicht der Grund für die Sperre. Bei einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen wurden einige Personen in den Wracks eingeklemmt.

Wieviele Fahrzeuge beteiligt sind, kann zur Zeit nicht gesagt werden, da die Einsatzkräfte nicht zum Unfallort vordringen können. Viele Autofahrer blockieren sämtliche Spuren (inkl. Pannenstreifen) und halten die Rettungsmannschaften auf.

Weiters droht das Dach einer Firma, die sich direkt neben der Autobahn befindet, auf die Autobahn zu stürzen. Nach ersten Angaben vom Einsatzort wird es der Feuerwehr nicht möglich sein, daß Dach zu retten. Es wird ziemlich sicher vom starken Wind abgetragen werden.

Wie lange die Sperre noch aufrecht bleiben wird, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Der Verkehr wird laut ARBÖ über die B17, Wr. Neustädterbstr., umgeleitet. Hier muss man jedoch mit längeren Verzögerungen rechnen.

Alle Autofahrer werden ersucht, Platz für die Einsatzfahrzeuge zu machen, damit diese schnell eingreifen können.

(Forts. mögl.)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 89121-211
e-mail:id@arboe.or.at
Internet: http://www.arboe.atARBÖ-Informationsdienst, Thomas Haschberger

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR