JSB 2000, Johann Sebastian Bach aktuell, ein Projekt zu seinem 250. Todestag, vom 19. Februar bis 28. Juli 2000 im Technischen Museum Wien

Wien (OTS) - Der 250. Todestag des Komponisten Johann Sebastian
Bach soll Anlaß sein, über neue Wege nachzudenken, eine vergangene Epoche mit zeitgemäßen Methoden transparent zu machen. Insbesondere soll die junge Generation motiviert werden, sich mit diesem Thema auf selbständige und kreative Weise zu beschäftigen.

Dieses Projekt unternimmt den Versuch, die historischen Bildungsinhalte lebendig zu gestalten und zu vermitteln. In weiterführenden Rahmenprogrammen bringen u.a. junge internationale Künstler (Musiker, Tänzer, Medienvirtuosen) die Begeisterung und ihr Können ein und wollen als Katalysatoren schlummernde Potentiale wecken.

Die Intention dieses Projektes ist eine Verknüpfung des reichen kulturellen Erbes mit den aktuellen Trends der Kulturszene. Jugendliche sollen durch kreative Auseinandersetzung zur Reflexion angeregt werden. Persönliches Erleben und Äußern stehen im Vordergrund. Die Ausstellung und das Rahmenprogramm richten sich an Museumsbesucher jeden Alters, die eine Bereicherung durch dieses Projekt erfahren sollen.

Das Projekt gliedert sich in: eine Ausstellung mit Exponaten aus dem Bestand des Bachhauses Eisenach und des Technischen Museums Wien Vermittlungsprogramme für Kinder Workshops für Jugendliche und Erwachsene mit jungen Künstlern aus Musik, Tanz, bildende Kunst und neue Medien Konzerte Disco Uraufführung einer Auftragskomposition (Karlheinz Essl jr.) Barockfeste für Groß und Klein

Veranstalter: I.K.-Internationale Kulturprojekte in Zusammenarbeit mit dem Bachhaus Eisenach und dem Technischen Museum Wien Rahmenkonzeption: Ute Weber

Die Presse-Vorbesichtigung der Ausstellung findet am 18. Februar um 11.00 Uhr statt. Wir bitten um Anmeldung unter Tel.: +43 1 89998 -5120.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

PR & Kulturmanagement,
Pfeilgasse 21/10,
A-1080 Wien, Tel.: +4 1 405 30 87,
Fax: +43 1 405 20 35, email: ute.weber@eunet.atUte Weber,

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS