Gewerkschaften kündigen Webseite für weltweite Kampagne gegen Imerys an

NASHVILLE (ots-PRNewswire) - Die Paper, Allied-Industrial,
Chemical and Energy Workers International Union (PACE) und die 20 Millionen starke International Federation of Chemical, Energy, Mine Workers' Unions (ICEM) gaben gemeinsam den Start einer Webseite im Internet bekannt, auf der die Anti-Gewerkschaftspraktiken von Imerys hervorgehoben werden sollen, einem Keramik- und Baumulti mit Hauptgeschäftssitz in Paris.

"Die Webseite http://www.imerys-workers.org ermöglicht den Arbeitern von Imerys und ihren Gewerkschaften in der ganzen Welt zu kommunizieren, Informationen zu tauschen und sich über die "Gewerkschaft kaputtmachendenden" Praktiken von Imerys in den Vereinigten Staaten zu informieren", sagte der PACE International President, Boyd Young.

Imerys führt eine feindliche Kampagne gegen Gewerkschaftsmitglieder und deren Unterstützer in ihren Werken in Georgia und Alabama durch. In Sylacauga, Ala., stellte das Management von Imerys einen professionellen "union-buster" (Gewerkschaftsbekämpfer) ein, hielt obligatorische Anti-Gewerkschaftstreffen ab und zeigte einen Film, in dem behauptet wurde, dass die amerikanischen Gewerkschaften vom organisierten Verbrechen kontrolliert würden und für die Schließung von Werken verantwortlich seien. Imerys setzte auch ein "geheimes" Handbuch ein, welches von PACE aufgedeckt wurde, in dem die Aufseher angewiesen werden, wie die Anti-Gewerkschaftskampagne durchzuführen ist.

PACE hat eine Beschwerde beim National Labor Relations Board eingereicht, und behauptet, dass das Management von Imerys Gewerkschaftsunterstützer angreift, bedroht und ausspioniert. Auszüge aus dem "geheimen" Handbuch, eine Zusammenfassung der Anklagepunkte und ein interaktives Mitteilungs-Pinboard sind in der Webseite enthalten.

Der General Secretary Fred Higgs von ICEM sagte hierzu: "Imerys hat sich bisher geweigert, ihre Anti-Gewerkschaftspraktiken einzustellen und wir werden den US amerikanischen Arbeitern, die für eine Gewerkschaftsvertretung kämpfen, in jeder Weise, die möglich ist, beistehen".

ICEM hatte am 20.Januar zu einer Pressekonferenz in Brüssel eingeladen, zusammen mit der Belgian General Labor Federation und der Centrale Generale, in der die Frere-Familie, die reichste in Belgien, aufgefordert wurde, zu intervenieren. Die Frere-Familie kontrolliert 23% der Aktien von Imerys durch eine ihrer vielen Holdinggesellschaften. ICEM veranstaltete Treffen mit französischen und britischen Gewerkschaften, die auch Arbeiter in den Fabriken von Imerys haben und bat um Unterstützung für die Kampagne.

"Die Globalisierung bringt eine Gleichförmigkeit der Managementpraktiken mit sich, und die europäischen Gewerkschaften sollten gut darauf vorbereitet sein, das "union busting" zu stoppen, bevor es die europäischen Küsten erreicht", sagte der Director of Special Projects bei PACE, Joe Drexler. "Unsere Webseite über Imerys wird ein großartiger Lehrer und ein großes Aufbauelement für die weltweite Solidarität sein", fügte er hinzu.

PACE, mit Sitz in Nashville, Tenn., repräsentiert 320,000 Arbeiter in der Papier-, Chemie, Öl- und Automobilzulieferindustrie. Weitere Informationen sind im Internet auf http://www.imerys-workers.org zu finden.

ots Original Text Service: PACE International Union
Internet: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Joe Drexler, Special Projects of PACE International Union, Tel. 001-615-834-8590, oder Ian Graham, Information Officer von International Federation of Chemical, Energy, Mine Workers' Unions, Tel. 0032-2-6262020

Web site: http://www.imerys-workers.org

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/04