"profil": Köhlmeier schreibt an Geherer

Schriftsteller Michael Köhlmeier fordert Unterrichtsministerin Elisabeth Gehrer auf, keiner schwarz-blauen Regierung anzugehören

Wien (OTS) - Das Nachrichtenmagazin "profil"
veröffentlicht in seiner Montag erscheinenden Ausgabe
einen Brief des Schriftstellers Michael Köhlmeier an Unterrichtsministerin Elisabeth Gehrer. Darin erinnert
Köhlmeier die ÖVP-Politikerin an ihr - gegenüber ihm,
Köhlmeier, persönlich formuliertes - Versprechen, keiner
Regierung mit der FPÖ angehören zu wollen. Köhlmeier
wörtlich: "Sie sagten: So gut kennen Sie Wolfgang
Schüssel, dass Sie es ausschließen, dass er dieser Partei zu Ministerämtern verhilft. Und Sie sagten: Wenn doch, dann
ohne Sie."

Weiters distanziert sich der Vorarlberger Dichter heftig
von der Politik der Freiheitlichen und fordert Gehrer auf,
sich diesem Protest anzuschließen: "Liebe Frau Gehrer, ich
erinnere Sie an Ihr Wort. Ich kenne sonst keinen Politiker.
Sie kenne ich. Und ich wünsche mir nicht, dass Sie zu einer Kumpanin der Niedertracht werden. Wenigstens Sie nicht."

In "profil" ist Köhlmeiers Brief vollständig abgedruckt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion, Tel.: 01/534 70, DW 371 und 372

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO/OTS