ARBÖ: In den Morgenstunden akute Glatteisgefahr, vor allem im Westen-Österreichs!

Regenfälle verwandeln Fahrbahnen in Eisparkett.

Wien (ARBÖ): Wie der ARBÖ Informationsdienst meldet, herrscht in West-Österreich akute Glatteisgefahr, erhöhte Vorsicht ist geboten!!

Am schlimmsten ist es zur Zeit in Tirol. Starke Regenfälle, in Verbindung mit eiskalten Fahrbahnen und Temperaturen um 0° Grad, verwandeln die Straßen in einen riesengroßen Eislaufplatz.

Nach Informationen eines ARBÖ-Pannenfahrers aus Tirol, erstarren die Regengüsse auf dem kalten Asphalt, sofort zu Eis. Teilweise frieren immer wieder Kanaldeckel zu, sodaß sich eine bis zu 1/2 Meter hohe Wasserlacke bildet, und somit eine große Gefahr für die Autofahrer wird.

Der ARBÖ bittet um erhöhte Vorsicht!
(Schluß.)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 89121-211
e-mail:id@arboe.or.at
Internet: http://www.arboe.atARBÖ-Informationsdienst/Heine Florian

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR