ARBÖ: Reiseverkehr sorgt wieder für Staus

Vor allem der Westen ist wieder betroffen

Wien (ARBÖ): Auch dieses Wochenende sorgt der Reiseverkehr vor allem im Westen für kilometerlange Staus.

Nach Angaben des ARBÖ stehen derzeit Salzburg, Tirol und Vorarlberg an der Spitze der Stauhitparade. In Salzburg gibt es auf der A10, Tauernautobahn, Richtung Salzburg zwischen Hallein und Salzburg/Süd sehr starkes Verkehrsaufkommen und abschnittsweise Stillstand. Auf der B311, Pinzgauerbstr., gab es Richtung Zell am See, gibt es vor der Zell ca. 8 km Stau. Auf der Umfahrung Schwarzach wird der Verkehr vor dem Schönbergtunnel derzeit blockweise abgefertigt. Auch hier gibt es bereits Stau.

In Vorarlberg gibt es nach Angaben des ARBÖ auf der A14, Rheintalautobahn, in beiden Richtungen vor dem Ambergtunnel in Feldkirch und vor dem Pfändertunnel in Bregenz jeweils Stau.

In Tirol und am kleinen deutschen Eck staut es derzeit ebenfalls. Auf der bayrischen A93 muss man laut ARBÖ derzeit von Rosenheim bis nach Österreich auf die A12, Inntalautobahn, bis Kufstein/Süd mit längeren Verzögerungen rechnen. Folglich mußte man auf auf der B173, Eibergbstr., mit Verzögerungen rechnen.

Viele Skifahrer waren aber auch wieder zum Semmering unterwegs. Derzeit gibt es Richtung Semmering sehr zähen Verkehr und Stau zwischen Maria Schutz und der Paßhöhe.

(Forts. mögl.)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 89121-211
e-mail:id@arboe.or.at
Internet: http://www.arboe.at

ARBÖ-Informationsdienst, Thomas Haschberger

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR