Südtirols SVP-Obmann Brugger im FORMAT-Interview: "Erfreut bin ich über diese Koalition sicherlich nicht".

Wien (OTS) - Deutlich auf Distanz zu blau-schwarzen Regierungsplänen geht der Obmann der Südtiroler Volkspartei SVP, Siegfried Brugger. "Erfreut bin ich über diese Koalition sicherlich nicht", erklärt Brugger in einem Interview mit dem Montag erscheinenden FORMAT. "Rür uns kam das unerwartet". Brugger weiter:
"Wir hätten uns eine Neuauflage der rot-schwarzen Koalition vorgestellt". Brugger fürchtet nicht zuletzt, daß Österreich künftig seine Schutzmacht-Funktion nicht mehr wahrnehmen kann. "Die Kontakte zwischen Rom und Wien düften auf jeden Fall einmal auf eine andere Ebene gesetzt werden", so Brugger. Ob das Land gar isoliert würde, lasse "sich noch nicht abschätzen. Die internationalen Proteste sollten sehr ernst genommen werden".

Rüchfragehinweis. FORMAT

R. Misik, Tel.: 069910923424

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS