Versant gibt deutliche Verbesserungen der Ergebnisse des Geschäftsjahres 1999 verglichen mit 1998 bekannt

Fremont, Calif. (ots-PRNewswire) - Versant Corporation (Nasdaq:
VSNT) gab ihre Ergebnisse für das am 31. Dezember 1999 zu Ende gegangene Quartal und Geschäftsjahr bekannt.

Das Unternehmen berichtet für das am 31. Dezember 1999 zu Ende gegangene Geschäftsjahr über Gesamteinnahmen in Höhe von USD 5,9 Millionen, ein Rückgang von 5,2% verglichen mit den Gesamteinnahmen von USD 6,2 Millionen im am 31. Dezember 1998 zu Ende gegangenen Geschäftsjahr. Die Einnahmen aus Produktlizenzen in dem Quartal betrugen USD 3,9 Millionen, ein Anstieg von 3,2% verglichen mit dem vierten Quartal 1998, während die Einnahmen aus Dienstleistungen um 18,3% von USD 2,4 Millionen auf USD 2,0 Millionen sanken. Der Nettoverlust des vierten Quartals 1999 betrug ca. USD 740.000 oder USD 0,07 pro Basis- und verwässerter Stammaktie, eine deutliche Verbesserung verglichen mit einem Nettoverlust von USD 7,0 Millionen oder USD 0,74 pro Basis- und verwässerter Aktie im vierten Quartal des Jahres 1998. Die Nettoverluste des Quartals beinhalteten eine unbare Belastung von USD 337.000. Ohne Berücksichtigung dieses unbaren Belastungspostens würde der Nettoverlust des Quartals USD 0,04 pro Basis- und verwässerter Stammaktie betragen.

In dem am 31. Dezember 1999 zu Ende gegangenen Geschäftsjahr stiegen die Einnahmen um 11,3% auf USD 25,9 Millionen, verglichen mit USD 23,2 Millionen in dem gleichen Zeitraum des Jahres 1998. Der Nettoverlust des am 31. Dezember 1999 zu Ende gegangenen Jahres betrug USD 1,7 Millionen oder USD 0,17 pro Basis- und verwässerte Stammaktie, eine wesentliche Verbesserung verglichen mit einem Nettoverlust von USD 19,9 Millionen oder USD 2,16 pro Aktie im gleichen Zeitraum des Jahres 1998.

Die Höhepunkte des Quartals
"Die Gesamtleistung von Versant im Jahr 1999 war außergewöhnlich und spiegelt unsere Konzentration auf Kostenkontrolle und eine Verbesserung der Gewinnspannen wider" sagte Nick Ordon, der President und CEO von Versant. "Wir haben zu Beginn des Jahres eine erhebliche Umstrukturierung vorgenommen und die Disziplin gezeigt, unsere Kostenstruktur in dynamischer Weise zu verwalten und trotzdem Wachstum zu schaffen. Das Ergebnis des vierten Quartals entsprach unseren Plänen, dies ist in erster Linie auf einen oder mehrere Aufträge zurückzuführen, die wir in das erste Quartal 2000 vorgetragen haben, von denen wir jedoch erwarten, dass sie in Kürze abgeschlossen werden."

"Während des vierten Quartals gab es einige Ereignisse, die uns in eine gute Position für das Geschäftsjahr 2000 brachten, sowohl im Hinblick auf unsere Hauptmärkte, wichtigsten ODBMS und unser E-Business. Wir erhielten neue Verträge von Ericsson als Ergebnis der Ericsson Radio Systems Vereinbarung, die im dritten Quartal abgeschlossen wurde. Die Einnahmen aus dem E-Businessbereich unserer Geschäftstätigkeiten stellten über 20% der Einnahmen dieses Quartals dar und überstiegen das vorherige Quartal, mit Abschlüssen bei France Telecom und MCIWorldCom, integriert mit IBMs WebSphere*. Weitere E-Business Infrastrukturtransaktionen wurden abgeschlossen, hierzu gehörten Factiva, das Dow Jones-Venture, welches einen Online-Nachrichtendienst bietet", fuhr Ordon fort.

"Und was am wichtigsten ist, unser Schritt in die E-Business Infrastruktur hat sich als außerordentlich erfolgreich erwiesen, die Einnahmen verdreifachten sich von 1998 auf 1999. Dies ist der Teil unserer Produktpalette, von dem wir erwarten, dass er auch im Geschäftsjahr 2000 weiter wachsen wird. Wir haben Programme erstellt und Ressourcen bereitgestellt, um diese wichtigen Marktmöglichkeiten zu nutzen", schloss Ordon.

Über Versant Corporation
Versant Corporation ist ein führender Provider von Unternehmens-Datenbankmanagement Systemen mit hoher Leistungsfähigkeit in komplexen Daten - und verteilten Computersystemumgebungen. Die Lösungen von Versant werden in vielen Branchen eingesetzt, hierzu gehören die Bereiche Telekommunikation, Finanzdienstleistungen, Gesundheitsfürsorge, Energie sowie der wachsende Markt für Intranet- und Transactional Internetanwendungen. Die ODBMS von Versant und die damit in Verbindung stehenden Produktes bieten breitgefächerten Unternehmen eine hohe Zuverlässigkeit, Skalierbarkeit und Leistung für ihre wichtigen Anwendungen innerhalb der bestehenden Computersystemumgebungen.

Zu den Kunden von Versant gehören ADC Telecommunications, AT&T, Alcatel Network Systems, Banque Nationale de Paris, British Telecommunications plc., CalFP, Chase Manhattan Bank, Chicago Stock Exchange, Dresdner Kleinwort Benson, DSET, EDS, Fleet Bank, GTE Data Systems, Hitachi Telecom, HNC Software, Lucent, National Westminster Bank, NationsBank, Northern Telecom, Sabre Decision
Technologies, Samsung, Siemens, Sprint, Schweizerische Mobiliar Versicherung, Texaco, TRW and MCI WorldCom. Versandt hat ihren Hauptgeschäftssitz in Fremont, Kalifornien. Weitere Informationen über die Firma sind abrufbar unter Tel. 001-510-789-1500 oder im Internet auf www.versant.com zu finden.

Diese Pressemeldung enthält zukunftsbezogene Aussagen gemäß der Bedeutung des Abschnitts 27A des Securities Act von 1933 und Abschnitt 21E des Securities Exchange Act von 1934 und unterliegt den "Safe Harbor" Bestimmungen, die von diesen Gesetzen aufgestellt wurden. Diese zukunftsbezogenen Aussagen beinhalten Bezugnahmen auf das erwartete Wachstum des Application Server Marktes für E-Business Anwendungen. Versant übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsbezogenen Aussagen zu aktualisieren. Die in dieser Presseveröffentlichung angesprochenen Angelegenheiten beinhalten Risiken und Unsicherheiten, die regelmäßig in den Berichten von Versant an die Securities and Exchange Commission (SEC) eingereicht werden, hierzu gehören Risiken in Bezug auf die Nicht-Vorhersagbarkeit von Einnahmen, verlängerte Verkaufszyklen und intensiven Wettbewerb. Insbesondere sind die Faktoren zu berücksichtigen, die in dem Abschnitt "Andere Faktoren, die zukünftige Betriebsergebnisse beeinflussen können", im letzten Jahresbericht der Firma auf Formblatt 10-KSB und dem Vierteljahresbericht auf Formblatt 10-QSB, die beide bei der SEC eingereicht wurden.

Hinweis: Versant und Versant ODBMS sind Warenzeichen von Versant Corporation. Alle anderen Firmennamen und Produktnamen sind Warenzeichen ihrer entsprechenden Firmen.

*Weist auf ein Warenzeichen oder ein eingetragenes Warenzeichen der International Business Machines Corporation hin.
.

VERSANT CORPORATION
Kondensierte, konsolidierte Gewinn- und Verlustrechnung
(In Tausend, mit Ausnahme der Aktienwerte)
(ungeprüft)

Am 31. Dezember Am 31. Dezember
1999 1998 1999 1998
zu Ende gegangene drei zu Ende gegangene
drei Monate zwölf Monate Einnahmen:
Lizenz
$3.925 $3.802 $17.074 $14.463 Dienstleistungen
1.984 2.428 8.794 8.770 Gesamteinnahmen 5.909 6.230 25.868 23.233 Ertragskosten:
Lizenzen 137 1.111 745 2.846 Dienstleistungen 922 1.679 4.180 6.893 Gesamt-Ertragskosten
1.059 2.790 4.925 9.739 Bruttogewinn 4.850 3.440 20.943 13.494 Betriebsausgaben:
Marketing und Verkauf
2.376 5.097 9.883 18.511 Forschung und Entwicklung
1.520 2.205 7.011 7.722 Allgemeines und Verwaltung
1.088 1.029 3.658 3.857 Amortisation des
Firmenwertes 116 182 463 546 Abschreiben von
Vermögenswerten -- 1.555 -- 1.555 Erworbene in-process Forschungs- und
Entwicklungskosten -- 4 -- 528
Unbare Gewährleistungsausgaben
337 -- 337 -- Betriebsausgaben, insgesamt
5.437 10.072 21.352 32.719 Verluste aus
Geschäftstätigkeiten
(587) (6.632) (409) (19.225)
Zinsen und andere
Einnahmen (Ausgaben)
(131) (329) (1,273) (692) Verlust vor Steuern
(718) (6.961) (1.682) (19.917) Steuerrücklagen 22 4 54 18 Nettoverlust $(740) $(6.965) $(1.736) $(19.935) Grundnettoverlust pro Aktie
$(0,07) $(0,74) $(0,17) $(2,16) Verwässerter Nettoverlust pro Aktie
(0,07) $(0,74) $(0,17) $(2,16)
Basis - Gleichwertige Stammaktien
10.256 9.473 10.178 9.209 Verwässerte gleichwertige Stammaktien
10.256 9.473 10.178 9.209

VERSANT CORPORATION
Kondensierte Konsolidierte Bilanz
(in Tausend)

31. Dezember 31. Dezember
1999 1998
ungeprüft ungeprüft

Vermögenswerte:
Aktuelle Vermögenswerte
Barmittel und gleichwertige Mittel
$3.663 $3.564
Außenstände, ohne die Zugabe von zweifelhaften
weiteren Rechnungen 7.278 5.878
über $414 bzw. $335
Anderes Umlaufvermögen 753 1.318
Umlaufvermögen, insgesamt
11.694 10.760 Vermögensgegenstände und Ausrüstung, netto
5.478 7.381
Andere Vermögenswerte
190 433
Überschuss von Investitionskosten über
Verkehrswert der erworbenen Vermögenswerte hinaus,
netto, ohne kumulierte Amortisation
von $2.917 bzw. $2.473
1.879 2.095
Gesamtvermögen $19.241 $20.669

Verbindlichkeiten und Nettoanteil der Aktionäre
kurzfristiges Fremdkapital
im nächsten Jahr rückzahlbare Anteile an kapitalisierten Mietverpflichtungen $ 253 $ 561
innerhalb eines Jahres fällige Verbindlichkeiten
für langfristige Schulden
1.240 2.223
Kurzfristige Anleihen
1.400 2.426
Kreditoren 718 2.331
Entstandene Verbindlichkeiten
und andere 3.405 3.692
Antizipatorische Passiva
3.094 2.830
Kurzfristige Verbindlichkeiten, gesamt
10.110 14.063
Langfristige Verbindlichkeiten
netto, ohne im nächsten Jahr rückzahlbare Anteile kapitalisierte Mietverpflichtungen
127 369
Langfristige Bankdarlehen
-- 3.678
Antizipatorische Passiva
416 704
Verbindlichkeiten, insgesamt
10.571 18.814
Nettoanteil der Aktionäre:
Stammaktien 48.528 45.727
Stammaktien 5.662 --
Kumulierte Devisenwertberichtigungen
25 18
Kumulierte Mindereinnahme
(45.627) (43.890)
Nettoanteil der Aktionäre, insgesamt
8.588 1.855 Gesamtverbindlichkeiten und
Nettoanteil der Aktionäre
$19.241 $20.669

ots Originaltext: Versant Corporation
Im Internet: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Gary Rhea, Chief Financial Officer von Versant Corporation
Tel. 001-800-VERSANT, Durchwahl 1670, oder
Fax 001-510-789-1515, oder grhea@versant.com; oder
Scott Liolios von Pacific Consulting Group, Inc.
Tel. 001-949-574-3860, oder Fax 001-949-574-3870,
oder liolios@pacificgp.com, für Versant Corporation
Website: http://www.versant.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/09