Quintiles meldet Nettoeinnahmen in Höhe von $499 Millionen für das vierte Quartal 1999, einschließlich der ENVOY-Ergebnisse, ein Anstieg von 29% im Vergleich zu 1998

Research Triangle Park, North Carolina (ots-PRNewswire) - - 1999 betrugen die Nettoeinnahmen $1,83 Milliarden, eine Steigerung von 30% gegenüber den $1,4 Milliarden im Jahre 1998

- Die Firma erwartet, Restrukturierungsaufwendungen in Höhe von $55 Millionen ins Programm zur Effizienzverbesserung zu nehmen. Die daraus resultierenden Kosteneinsparungen sollen $40 bis $50 Millionen jährlich erreichen

Die Quintiles Transnational Corp. (Nasdaq: QTRN) meldete die finanziellen Rekordergebnisse für das vierte Quartal und das gesamte Jahr 1999. Im vierten Quartal 1999 stiegen die Nettoeinnahmen einschließlich der Ergebnisse der ENVOY Corporation um 29% auf $499,4 Millionen. Im vierten Quartal 1998 betrugen sie $386,2 Millionen. Das Nettoeinkommen stieg um 10% auf $34,5 Millionen im Vergleich zu $31,3 Millionen im vierten Quartal 1998, ausschließlich der in den Jahren 1998 und 1999 angefallenen Transaktionskosten und der Amortisation bestimmter übernommener Kosten für immaterielle Vermögenswerte, die im Jahre 1998 angefallen sind. Von diesen Kosten abgesehen, stieg der verwässerte Ertrag je Aktie um 6% auf $0,30 im Vergleich zu $0,28 im vierten Quartal 1998. Werden diese Kosten berücksichtigt, stieg das Nettoeinkommen um 38% auf $34,3 Millionen im Vergleich zu $25 Millionen im vierten Quartal 1998. Der verwässerte Ertrag je Aktie stieg um 32% auf $0,30 im Vergleich zu $0,22 im vierten Quartal 1998. Die Ergebnisse im vierten Quartal 1998 wurden aufgrund der im Jahre 1999 abgeschlossenen Akquisitionen berichtigt, die als Interessenzusammenlegung erklärt wurden.

Die Nettoeinnahmen (einschließlich der von ENVOY) betrugen im Jahre 1999 $1,83 Milliarden, ein Anstieg von 30% im Vergleich zu den Nettoeinnahmen in Höhe von $1,4 Milliarden im Jahre 1998. Das Nettoeinkommen stieg um 24% auf $139,3 Millionen von den $112,3 Millionen im Jahre 1998, ausschließlich der in den Jahren 1998 und 1999 angefallenen Transaktionskosten und der Amortisation bestimmter übernommener Kosten für immaterielle Vermögenswerte, die im Jahre 1998 angefallen sind. Von diesen Kosten abgesehen, stieg der verwässerte Ertrag je Aktie um 19% auf $1,20 im Vergleich zu $1,01 im Jahre 1998. Werden diese Kosten berücksichtigt, stieg das Nettoeinkommen um 23% auf $109,3 Millionen von den $88,6 Millionen im Jahre 1998. Der verwässerte Ertrag je Aktie stieg um 18% auf $0,94 im Vergleich zu $0,80 im Jahre 1998. Die Ergebnisse für 1998 wurden aufgrund der im Jahre 1999 abgeschlossenen Akquisitionen berichtigt, die als Interessenzusammenlegung erklärt wurden.

Am Montag kündigte Quintiles die definitive Vereinbarung an, die Tochtergesellschaft ENVOY an Healtheon/WebMD für $400 Millionen in bar und 35 Millionen Aktien von Healtheon/WebMD zu verkaufen, sowie Vereinbarungen über die Inhaberschaft von Quintiles an Datenrechten und der Internet-Entwicklung. Es wird erwartet, dass der Verkauf von ENVOY an Healtheon/WebMD im ersten oder zweiten Quartal dieses Jahres abgeschlossen sein wird.

Die Einstufung von ENVOY als eingestellte Unternehmung in den zukünftigen Unterlagen für die Securities and Exchange Commission (US-Börsenaufsicht) wird die Darstellung der Finanzen in den vorstehenden Absätzen modifizieren. Die Beschreibung dieser Änderungen finden Sie im Anhang zu den Tabellen zwei und drei.

"Wir freuen uns, den übereinstimmenden Analystenerwartungen für das vierte Quartal durch unser starkes Einnahmewachstum von 30% übers ganze Jahr entsprochen zu haben," sagte Dr. rer. nat. Dennis Gillings, Chairman und Chief Executive Officer der Quintiles Transnational Corp. "Um die Gewinnmargen zu verbessern und uns auf die Chancen in den vor uns liegenden Jahren vorzubereiten, restrukturieren wir gegenwärtig unsere Aktivitäten. Zuvor mußten wir keine Restrukturierungsentscheidung wie diese treffen. Es war eine sehr schwierige Entscheidung, aber wir waren der Ansicht, dass es sich um den richtigen Zeitpunkt handelte, die Fähigkeiten unserer Mitarbeiter mit den zukünftigen Anforderungen unserer Kunden und unserer neu eingeführten Internet-Strategie in Einklang zu bringen."

"Insgesamt gesehen, war 1999 sowohl ein schwieriges Jahr als auch das Jahr, in dem wir ein hohes Niveau erreicht haben. Wir glauben, dass unsere Internet-Strategie uns nach Abschluss der Healtheon/WebMD-Transaktion durch unser geplantes gemeinsames Entwicklungsprojekt in die führende Position in der Pharmaindustrie katapultieren wird. Unser EDI-Geschäft
(Electronic Data Interchange) hat sich zu einem großen Bilanzinvestment entwickelt, auch in Healtheon/WebMD, und nach der Ankündigung die generelle Zustimmung der Wall Street erhalten. Unser Informatikgeschäft sollte durch unsere Datenvereinbarungen nach deren Wirksamwerden starken Auftrieb erhalten. Unser Einnahmewachstum im vierten Quartal war höher als die vor kurzem geäußerten Erwartungen des Markts, der Ertrag im dritten Quartal 1999 war allerdings enttäuschend. Wir gehen davon aus, dass die Restrukturierung, die wir jetzt ankündigen, zu verbesserten Erträgen innerhalb der nächsten zweieinhalb Jahre führen wird. Wir erwarten, dass unsere Internet-Initiative in diesem Zeitraum Fuß fassen wird, die so angelegt ist, dass sie die Gewinnsituation in der Wirkstoffentwicklung und den Kommerzialisierungsdiensten voranbringen wird. Unsere neu gegründeten Unternehmensbereiche, Early Development und Integrated Strategic Solutions, sind auf eine umfangreiche Palette an Pharmaprodukten und die einmalige Marktchance ausgerichtet, die Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen, die Beratung, die Marketingstudien und die Kommunikationsservices zu integrieren. Darüber hinaus sollte uns der Abschluss der Healtheon/WebMD-Transaktion in die Lage versetzen, am Direct-to-Consumer-Geschäft zu partizipieren, um unsere Kommerzialisierungsdienste für die Pharmabranche zu erweitern. 1999 wäre ein perfektes Jahr gewesen, hätten wir höhere Erträge und all diese strategischen Chancen ankündigen können. Wir glauben aber immer noch, dass wir als viel leistungsfähigeres Unternehmen ins Jahr 2000 gehen - mit führendem Wachstumspotenzial im Internet-Zeitalter."

Im Zuge der Restrukturierung erwartet Quintiles einmalige Aufwendungen in Höhe von rund $55 Millionen im ersten Quartal 2000. Die Restrukturierungskosten bestehen hauptsächlich aus den Abfindungs- und den bei der Kündigung der Mietverträge anfallenden Kosten im Zusammenhang mit der Zusammenlegung von Büros. Es wird erwartet, dass die Anzahl der Mitarbeiter von Quintiles nach dem Abschluss der ENVOY-Transaktion ungefähr 19.000 betragen wird. Davon werden ungefähr 800 Positionen weltweit entfallen, die meisten davon in der Servicegruppe für die Produktentwicklung. Die Restrukturierung soll über die kommenden Jahre gesehen zu jährlichen Kosteneinsparungen in Höhe von $40 bis $50 Millionen führen, davon sollen $30 bis $35 Millionen im Jahre 2000 realisiert werden. Die betroffenen Mitarbeiter werden nach Betriebszugehörigkeit Abfindungen, Ausgliederungsbeihilfen und weitere betriebliche Sozialleistungen erhalten.

"Wir ergreifen gegenwärtig Maßnahmen, um unser Unternehmen zu straffen, indem wir Aktivitäten zusammenlegen und unseren Kunden besseren und schnelleren Service bieten," sagte Gillings. "Wir implementieren derzeit zum Beispiel eine "Shared Services"-Umgebung, in der unsere Finanz-, Personal- und Informationstechnologiedienste weltweit zusammengefaßt werden. Wir realisieren gegenwärtig auch eine zentralere Lösung für die klinische Datenverwaltung, das Regulierungsumfeld und die Wirkstoffsicherheit sowie die Geschäftsentwicklung der Produktentwicklungsgruppe."

"Neben der Restrukturierung beabsichtigen wir, die durch unsere strategische Allianz mit Healtheon/WebMD, die wir am Montag ankündigten, geschaffenen Möglichkeiten optimal zu nutzen, um eine neue Generation von Web-Produkten und -Dienstleistungen zu entwickeln und zu vermarkten, die so angelegt sind, dass sie die Geschwindigkeit und die Effizienz des Internets in die Wirkstoffentwicklungs- und Marketingverfahren einführen."

Zu den Aussichten für das Jahr 2000 sagte Gillings: "Am Jahresende betrug unser Rückstand unterzeichneter und neu erhaltener Aufträge $2,2 Milliarden aufgrund von $961 Millionen an Nettoneuaufträgen in der zweiten Jahreshälfte 1999. Dadurch war unser Rückstand 17% höher als der Rückstand Ende 1998. Sie erinnern sich vielleicht, dass die Neuaufträge in der zweiten Jahreshälfte 1998 sehr zahlreich waren. Auf der Grundlage unseres derzeitigen Rückstands streben wir ein Ertragswachstum von 20% bis 25% für das Jahr an. Wir erwarten, dass das Wachstum in der zweiten Jahreshälfte größer sein wird als in der ersten."

Die Quintiles Transnational Corp. verbessert das Gesundheitswesen, indem sie den Patienten neue Arzneien schneller zur Verfügung stellt und umfangreiche medizinische Daten und Informationen über Wirkstoffe bietet, um die Qualität und die Kosteneffektivität des Gesundheitswesens zu verbessern. Quintiles ist der globale Marktführer, der die in den Bereichen Pharmazeutik, Biotechnologie und medizinische Geräte tätigen Unternehmen dabei unterstützt, ihre Produkte zu vermarkten und zu verkaufen. Wir bieten aufschlußreiche Lösungen in der Marktforschung und strategische Analysen zur Unterstützung der Entscheidungen im Gesundheitswesen. Quintiles hat den Hauptsitz in der Nähe von Research Triangle Park, North Carolina, und beschäftigt eine globale Belegschaft, die in Büros in 31 Ländern tätig ist. Quintiles Transnational ist Mitglied in den Indizes S&P 500, Fortune 1000 und Nasdaq 100. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.quintiles.com.

Die Informationen in dieser Presseveröffentlichung enthalten "zukunftsbezogene Aussagen" über diverse Sachverhalte, darunter die geplante Restrukturierung, die Healtheon/WebMD-Transaktion, unsere Internet-Strategie und die angestrebten finanziellen Ergebnisse in verschiedenen Zeiträumen im Jahr 2000. Diese Aussagen beinhalten Risiken und Unwägbarkeiten, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsbezogenen unterscheiden. Zu den Risiken und Unwägbarkeiten gehören unter anderen unsere Fähigkeit, den Rückstand effizient auf die therapeutischen Unternehmenseinheiten und die Nachfrage auf die Ressourcen zu verteilen, die tatsächlichen geschäftlichen Leistungen, die sich aus der Restrukturierung ergebenden tatsächlichen Einsparungen und operativen Verbesserungen, die Fähigkeit, Aufträge von Großkunden zu behalten oder neue zu erhalten, die Fähigkeit, aus den uns in Lizenz überlassenen Daten neue Datenprodukte zu machen, die Fähigkeit, erfolgreich in neuen Geschäftsbereichen zu operieren, die Integrationsfähigkeit der kürzlich zusammengelegten Unternehmungen mit den aktuellen Aktivitäten von Quintiles und im Hinblick auf unsere in Aussicht genommene Transaktion mit Healtheon/WebMD der tatsächliche Abschluss der Transaktion, die mit dem Geschäft von Healtheon/WebMD verbundenen Risiken, wie sie in den Unterlagen dieser Firma bei der Securities and Exchange Commission (US-Börsenaufsicht) beschrieben sind, und die endgültige buchhalterische Behandlung, die der Überprüfung durch die entsprechenden Stellen unterliegt. Weitere Faktoren, die dazu führen können, daß sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsbezogenen unterscheiden, werden in den aktuellen von der Firma bei der Securities and Exchange Commission eingereichten Unterlagen angesprochen, darunter unter anderen in den Erfassungserklärungen S-3 und S-4, dem Firmenjahresbericht auf Formular 10-K, im Formular 8-K und in den weiteren periodischen Berichten, darunter im Formular 10-Q.

Tabelle 1
Zusammengefasste konsolidierte Proforma-Einkommenserklärungen** ENVOY im fortlaufenden Geschäft berücksichtigt*** (ungeprüft)

Beträge in Tausend, außer der Angaben je Aktie

Drei Monate Ende 31. Dezember Zwölf Monate Ende 31. Dezember 1999 1998* 1999* 1998* Nettoeinnahmen 499.441 386.179 1.826.995 1.403.719

Kosten und Aufwendungen:
Direkt 270.732 200.356 955.104 725.279 Allgemeine und
administrative 158.275 117.880 572.634 434.394 Abschreibung
und Amorti-
sation 26.451 19.274 97.807 72.476 Kosten und Aufwen-
dungen insgesamt 455.458 337.510 1.625.545 1.232.149 Einkommen aus dem opera-
tiven Geschäft 43.983 48.669 201.450 171.570

Sonstiges Einkommen
(Aufwendungen)
insgesamt 3.490 (138) 5.941 (861)

Einkommen vor
Einkommensteuern 47.473 48.531 207.391 170.709 Einkommensteuern 12.941 17.185 68.057 58.405

Nettoeinkommen $34.532 $31.346 $139.334 $112.304

Basisnettoeinkommen
je Aktie: $0,30 $0,30 $1,23 $1,07

Verwässertes Nettoeinkommen
je Aktie: $0,30 $0,28 $1,20 $1,01

Anzahl der Aktien zur
Berechnung des Nettoeinkommens
je Aktie
Basis 115.103 105.632 113.525 104.799 verwässert 116.195 111.491 115.687 110.879

* Angaben berichtigt, so dass sie die Zahlen von ENVOY, Niehaus & Botha, SMG und Minerva enthalten. Die Unternehmen wurden 1999 in Transaktionen übernommen, die als Interessenzusammenlegung erklärt wurden.

** Angaben ausschließlich der Transaktionskosten und der Amortisation bestimmter übernommener immaterieller Vermögenswerte in Höhe von $3,7 Millionen bzw. $20,3 Millionen für die zwölf Monate, die am 31. Dezember 1999 bzw. 1998 endeten. Per 31. März 1999 waren diese übernommenen immateriellen Vermögenswerte voll amortisiert.

*** Vor dem Hintergrund des bevorstehenden Verkaufs von ENVOY unterliegt die Einstufung der Akquisition von ENVOY als Interessenzusammenlegung durch Quintiles der Überprüfung durch die entsprechenden Buchprüfer.

Tabelle 2
Verdichtete konsolidierte Proforma-Einkommenserklärungen**

ENVOY als eingestellte Unternehmung (ungeprüft)

Drei Monate Ende 31. Dezember Zwölf Monate Ende 31. Dezember 1999 1998* 1999* 1998*

Beträge in Tausend, außer der Angaben je Aktie

Nettoeinnahmen 442.609 335.725 1.607.087 1.221.776

Kosten und Aufwendungen:
Direkt 252.693 176.409 883.274 640.764 Allgemeine und
administrative 139.864 107.518 505.166 394.432 Abschreibung und
Amortisation 22.666 15.376 82.292 57.191 Kosten und Aufwen-
dungen insgesamt 415.223 299.303 1.470.732 1.092.387 Einkommen aus dem opera-
tiven Geschäft 27.386 36.422 136.355 129.389

Sonstiges Einkommen
(Aufwendungen)
insgesamt 3.522 (258) 5.877 (347)

Einkommen vor
Einkommensteuern 30.908 36.164 142.232 129.042 Einkommensteuern 6.529 10.357 42.742 39.924

Einkommen aus dem fortlaufenden
Geschäft 24.379 25.807 99.490 89.118 Einkommen aus dem operativen
Geschäft von ENVOY, netto
vor Steuern*** 10.153 5.539 39.844 23.186

Nettoeinkommen $34.532 $31.346 $139.334 $112.304

Basisnettoeinkommen je Aktie:
Einkommen aus dem fortlaufenden
Geschäft $0,21 $0,24 $0,88 $0,85 Einkommen aus dem operativen
Geschäft von ENVOY $0,09 $0,05 $0,35 $0,22 Basisnettoeinkommen
je Aktie $0,30 $0,30 $1,23 $1,07

Verwässertes Nettoeinkommen je Aktie:
Einkommen aus dem fortlaufenden
Geschäft $0,21 $0,23 $0,86 $0,80 Einkommen aus dem operativen
Geschäft von ENVOY $0,09 $0,05 $0,34 $0,21 Verwässertes Nettoeinkommen
je Aktie $0,30 $0,28 $1,20 $1,01

Anzahl der Aktien zur
Berechnung des Nettoeinkommens
je Aktie

Basis 115.103 105.632 113.525 104.799 verwässert 116.195 111.491 115.687 110.879

* Angaben berichtigt, so dass sie die Zahlen von Niehaus & Botha, SMG und Minerva enthalten. Die Unternehmen wurden 1999 in Transaktionen übernommen, die als Interessenzusammenlegung erklärt wurden.

** Angaben ausschließlich der Transaktionskosten und der Amortisation bestimmter übernommener immaterieller Vermögenswerte in Höhe von $3,7 Millionen bzw. $20,3 Millionen für die zwölf Monate, die am 31. Dezember 1999 bzw. 1998 endeten. Per 31. März 1999 waren diese übernommenen immateriellen Vermögenswerte voll amortisiert.

*** Vor dem Hintergrund des bevorstehenden Verkaufs von ENVOY unterliegt die Einstufung der Akquisition von ENVOY als Interessenzusammenlegung durch Quintiles der Überprüfung durch die entsprechenden Buchprüfer.

Tabelle 3
Verdichtete konsolidierte Einkommenserklärungen ENVOY als eingestellte Unternehmung (ungeprüft)

Drei Monate Ende 31. Dezember Zwölf Monate Ende 31.Dezember 1999 1998* 1999* 1998*

Beträge in Tausend, außer der Angaben je Aktie

Nettoeinnahmen 442.609 335.725 1.607.087 1.221.776

Kosten und Aufwendungen:
Direkt 252.693 176.409 883.274 640.764 Allgemeine und
administrative 139.864 107.518 505.166 394.432 Abschreibung und
Amortisation 22.666 15.376 82.292 57.191 Kosten und Aufwen-
dungen insgesamt 415.223 299.303 1.470.732 1.092.387 Einkommen aus dem opera-
tiven Geschäft 27.386 36.422 136.355 129.389

Transaktionskosten (214) (1.329) (26.322) (3.475) Sonstiges Einkommen
(Aufwendungen) 3.522 (258) 5.877 (347) Sonstiges Einkommen
(Aufwendungen) insgesamt 3.308 (1.587) (20.445) (3.822)

Einkommen vor Einkommen-
steuern 30.694 34.835 115.910 125.567 Einkommensteuern 6.529 10.357 42.742 39.924

Einkommen aus dem
fortlaufenden Geschäft 24.165 24.478 73.168 85.643 Einkommen aus dem operativen
Geschäft von ENVOY, netto
vor Steuern** 10.153 474 36.123 2.926

Nettoeinkommen $34.318 $24.952 $109.291 $88.569

Basisnettoeinkommen je Aktie:
Einkommen aus dem
fortlaufenden
Geschäft $0,21 $0,23 $0,64 $0,82 Einkommen aus dem
operativen Geschäft $0,09 $0,00 $0,32 $0,03 Basisnettoeinkommen
je Aktie $0,30 $0,24 $0,96 $0,85

Verwässertes Nettoeinkommen
je Aktie:
Einkommen aus dem
fortlaufenden
Geschäft $0,21 $0,22 $0,63 $0,77 Einkommen aus dem
operativen Geschäft
von ENVOY $0,09 $0,00 $0,31 $0,03 Verwässertes Nettoeinkommen
je Aktie $0,30 $0,22 $0,94 $0,80

Anzahl der Aktien zur Berechnung des Nettoeinkommens je Aktie

Basis 115.103 105.632 113.525 104.799 verwässert 116.195 111.491 115.687 110.879

* Angaben berichtigt, so dass sie die Zahlen von Niehaus & Botha, SMG und Minerva enthalten. Die Unternehmen wurden 1999 in Transaktionen übernommen, die als Interessenzusammenlegung erklärt wurden.

** Vor dem Hintergrund des bevorstehenden Verkaufs von ENVOY unterliegt die Einstufung der Akquisition von ENVOY als Interessenzusammenlegung durch Quintiles der Überprüfung durch die entsprechenden Buchprüfer.

ots Originaltext: Quintiles Transnational Corp.
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Pat Grebe, Media Relations, Tel.: (USA) 919-998 2031 oder pgrebe@qrtp.quintiles.com,
Greg Connors, Investor Relations, Tel.: (USA) 919-998-2009 oder invest@quintiles.com, beide von der Quintiles Transnational Corp. Website: http://www.quintiles.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE