HICOMP unterstützt mit neuem Online-Backup-Modul SAP R/3 für Linux

Hamburg/München (ots-PRNewswire) - Die HICOMP Software Systems GmbH, Hersteller von unternehmensweiten Client/Server-Backuplösungen, hat bekannt gegeben, dass ab sofort die Systemplattform Linux für SAP R/3 in vollem Umfang unterstützt wird. Bereits seit längerem verfügbar sind die SAP R/3-Module für Unix und NT. Als erster Anbieter von Backup-Software bietet HICOMP nun ein Online-Backup-Modul an, das transparent in die SAP R/3-Lösung für Linux integriert werden kann. HICOMP konnte bei der Portierung des SAP R/3-Online-Moduls auf die jahrelange erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der Entwicklungszentrale von HICOMP in Hamburg und dem SAP Stammhaus in Walldorf zurückgreifen. Durch die Nähe der beiden Entwicklungsabteilungen konnte HICOMP bereits 1996 als weltweit erster Backup-Software-Anbieter eine von SAP zertifizierte Lösung für Online Backup für R/3 anbieten.

"Linux als Plattform etabliert sich sehr schnell im professionellen Anwenderumfeld", erklärte Severin Weiss, Managing Director bei HICOMP. "Bereits heute werden weltweit über 2000 SAP R/3-Lösungen, auch in Großunternehmen, als Test-Site auf Linux betrieben. Die bereits mehrfach publizierten Testerfahrungen zeigen, dass sich die Linux-Plattform optimal in eine unternehmensweite Strategie integrieren lässt."

Mit der strategischen Integration von Linux in die Backup-Strategie von HICOMP erhalten Systemadministratoren ein Backup Tool, das sämtliche unternehmensweiten Systemplattformen in vollem Umfang abdeckt.

Das HIBACK-Online-Modul für SAP R/3 führt online "Hot Backups" aus, ohne die Arbeit der Anwender durch ein Herunterfahren der SAP Datenbank für das Backup zu unterbrechen. Die Lösung ist vollständig mit der SAP BAKINT-Schnittstelle integriert und lässt sich transparent aus R/3 steuern und überwachen. Weitere Leistungsmerkmale umfassen unter anderem die Option, dass Datenbankadministratoren jetzt alle kritischen SAP Files sichern und gleichzeitig eine Zweitkopie für die Aufbewahrung außerhalb des Gebäudes erstellen können.

Des weiteren können für einen umfassenden Schutz der Unternehmensdaten Applikations-Backups in File System Backups integriert werden.

Mit dem HIBACK-Online-Modul für SAP R/3 auf Linux können Daten nach einem Datenverlust sicher wiederhergestellt werden, bis hinunter auf den Tablespace Level. Mit dem SAP-Modul für Linux bietet HICOMP Anwendern von SAP auf Linux eine leistungsfähige Backuplösung, die den Backup-Vorgang automatisiert, die Datenverfügbarkeit erhöht und Unterstützung für Disaster Recovery bietet. Das Online-Modul für SAP R/3 für Linux erweitert das umfassende Angebot von HICOMP im Bereich Backup- und Recovery Lösungen für Oracle, Informix, Sybase, DB2, SAP R/3 (UNIX, NT), Adabas, MS Exchange, MS SQL und Lotus Notes.

HICOMP
HICOMP Software Systems GmbH, eine 100%ige Tochter von COPE (OTC Bulletin Board: COPE, www.copegroup.com) beschäftigt sich bereits seit 1983 mit der Entwicklung von unternehmensweiten Datensicherungslösungen für das Client/Server-Umfeld, insbesondere für UNIX, HP MPE, NT und LINUX. Die jahrelange Erfahrung des Unternehmens im Umgang mit der Sicherung großer Datenmengen flossen nach und nach in die aktuellen Produkte ein. So gehören HIBACK & HIBARS heute zu den Backup-Lösungen mit der höchsten Performance, die derzeit am Markt verfügbar sind. Namhafte Unternehmen wie die Deutsche Telekom, Shell, Siemens, SONERA, Hewlett-Packard, Glaxo, General Mills und Rothmans setzten Produkte von HICOMP erfolgreich ein.

Die HICOMP-Produkte HIBACK & HIBARS stellen einerseits die perfekte Lösung für eine schnelle, sichere und effiziente SAP R/3-Datensicherung dar, parallel dazu eignen sie sich auch sehr gut für die Realisierung von unternehmensweiten Datensicherungskonzepten in UNIX-, NT- und HP-MPE-dominierten, heterogenen LAN- oder WAN-Strukturen, wo zentrale Kontrolle und Administration gefordert sind. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.hicomp.com

Disclaimer: This press release contains forms of forward-looking statements for purposes of the Securities Act of 1933 and the Securities Exchange Act of 1934. These statements are based on the Company's beliefs as well as assumptions made by and information currently available to the Company. Such statements are subject to certain risks, uncertainties and assumptions, which are identified and described in the Company's Proxy Statement dated August 20, 1998 and subsequently periodic reports filed with the Securities and Exchange Commission. Readers are encouraged to review the Proxy Statement and the subsequently filed SEC reports for a fuller discussion of the risks and uncertainties. Should one or more of these risks or uncertainties materialize, or should underlying assumptions prove incorrect, actual results will vary materially from those anticipated, estimated, or projected and the variations may be material.

ots Originaltext: HICOMP Software Systems GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Für weitere Informationen, Bildmaterial oder Testprodukte wenden Sie sich bitte an:
HICOMP Software Systems GmbH
Severin Weiss
Gründgensstrasse 16, D-22309 Hamburg
Tel.: 040 / 63 80 90, Fax: 040 / 63 16 004
E-Mail: severin.weiss@hicomp.de

Harvard Public Relations GmbH
Iveta Remo/Sandra Eilenstein
Goethestraße 66, D-80336 München
Tel.: 089 / 53 29 57-40, Fax: 089 / 53 29 57-888
E-Mail: remo@harvard.de

eilenstein@harvard.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE