BroadVision, Inc. beendet das Jahr 1999 mit einem Rekordquartal und einem deutlichen Nettogewinn ots Ad hoc-Service: BroadVision Inc. <US1114121023>

REDWOOD CITY, Kalifornien (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

BroadVision,
Inc., (NASDAQ: BVSN; Neuer Markt WKN: 901 599), einer der weltweit führenden Hersteller von Software-Lösungen für individualisierte E-Business-Anwendungen, veröffentlichte heute das Finanzergebnis für das am 31. Dezember 1999 beendete vierte Quartal. In einer weiteren Meldung gab BroadVision heute bekannt, dass eine verbindliche Absichtserklärung zur Akquisition der Interleaf Inc. (NASDAQ: LEAF) unterzeichnet worden ist. Kern der Akquisition ist der Geschäftsbereich The e-Content Company, eine getrennt operierende Geschäftseinheit von Interleaf, die sich ausschließlich mit Entwicklung, Vermarktung und Vertrieb von XML- basierenden Content Management Werkzeugen beschäftigt. Diese Werkzeuge ermöglichen die Erstellung, Verteilung und das Management von dynamischen und intelligenten Inhalten für Websites und drahtlose Anwendungen wie WAP.

Ausgewählte Finanzkennzahlen des Quartals sowie Vergleiche mit vorhergehenden Quartalen in US$:

Q4'99 Q4'98 Wachst. Q3'99 Wachst. Umsatz 43,7 Mio. 16,0 Mio. 173% 29,8 Mio. 47% Betriebserg. 5,9 Mio. 1,4 Mio. 321% 3,8 Mio. 55%
JÜ 8,1 Mio. 2,1 Mio. 286% 4,5 Mio. 80%
EPS (verw.) $0,09 $0,03 200% $0,05 80%

Die wichtigsten Zahlen für das am 31.12.99 beendete Geschäftsjahr im Vergleich zum Vorjahr in US$:

Gesamtjahr Gesamtjahr
1999 1998 Wachstum
Umsatz 115,5 Mio. 50,9 Mio. 127%
Betriebsergebnis 15,3 Mio. 1,9 Mio. 705%
Jahresüberschuss 18,8 Mio. 4,0 Mio. 370%
EPS (verwässert) $0,22 $0,05 340%

"Das vierte Quartal brach alle Rekorde für BroadVision," sagte Dr. Pehong Chen, Präsident und CEO von BroadVision. Das Unternehmen berichtete die besten jemals erzielte Ergebnisse hinsichtliche Umsatz, Ergebnis, Cash Flow, Neukunden, neue Live- Sites, Wiederholungsgeschäft, Parnterumsatz und Kooperationen. Diese Quartalszahlen beschließen unser bisher erfolgreichstes Jahr.

Neue Kunden Im vierten Quartal 1999 konnte BroadVision 86 neue lizenzierte Kunden (79 Endkunden und 7 Partnerunternehmen) gewinnen wiederum ein neuer Unternehmensrekord.

Zu den neuen Kunden von BroadVision gehören unter anderem:

- Finanzdienstleistungsunternehmen: ABN AMRO, Allegiance, Banco Credito Andorra, Banco Populare Bergamo, GE Financial, GE Capital, Employers Reinsurance Group (Tochterunternehmen von GE), Lloyds Bank, MayBank, Paribas, ReSourcePhoenix.com, Unicredito Italiano;

- Handelsunternehmen (Einzel-/Grosshandel): Amway Japan, GE Supplies, Rand McNally & Co., Sony Monex, United Grain Growers, W. W. Grainger;

- Verarbeitende Industrie/Hightech: Agilent, Air Liquide, Boeing, BuildNet, CDS, EuroStar, Evolve, Novell, PSDi, Siemens ICN, Tecgnosis, Xilinx; . Telekommunikationsunternehmen/ISP: Bell Atlantic, Nextlink Interactive, Telecom Luxembourg;

- Internet-Uunternehmen: AFI, B2B, Beedo, eCandy,eHola.com, eMD, eSalon, Harmony Central, Move.com, Whereoware.com; und

- Andere Dienstleistungsunternehmen: Air Canada, Cardinal Health Inc., ForSoft, myseasons.com, Pfizer, Samsung Travel, Swiss Post, Unext.com, X-Media.

Einen auch im vierten Quartal deutlichen Zuwachs verzeichnete der Ertrag aus neuen Lizenzen für bestehende Kunden, wie z.B. British Telecom, Circuit City, Development Bank of Singapore, HelloAsia.com, Nortel Networks, Sears, Wal-Mart und andere.

Ausbau strategischer Partnerschaften Im Berichtsquartal gab BroadVision die strategische Allianz mit Siebel Systems bekannt. Beide Unternehmen konzentrieren sich auf Produkte und Dienstleistungen, die einem Unternehmen ermöglichen, Kundenbeziehungen aufzubauen und zu erhalten. Durch diese Partnerschaft können, Siebel Systems and BroadVision ihren Kunden individualisierte E-Business Anwendungen liefern, die Kunden-, Vertriebs-, Marketing- und Kundendienstinformationen integrieren.

Weiterhin konnte BroadVision Kooperationen mit den Application Service Providern (ASP) Corio und Zefer eingehen.

Weltweite Dynamik BroadVision verzeichnete im vierten Quartal 1999 ein weltweit dynamisch wachsendes Geschäftsvolumen. 22 neue Kunden und zahlreiche strategische Schritte kennzeichneten das europäische Geschäft:

- Börsengang an den Neuen Markt in Frankfurt/M als das Unternehmen mit der größten Marktkapitalisierung in diesem Marktsegment der Frankfurter Wertpapierbörse.

- Kauf des schweizer Systemintegrators, Fidutec Information Technology SA;

- Viele neue europäische live sites, wie z.B. die British Telecommunications Kundendienstseite, www.bt.com, www.eexchange.com, eine Internet-Börse für High-Tech Produkte und Dienstleistungen; www.linksoflondon.com, eine E-CommerceSeite für luxuriöse Geschenke; und www.hamleys.com, ein Spielwarenladen.

BroadVision führte aber auch außerhalb Europas seine Expansion fort: In Asien/Pazifik wurden zwei neue Standorte eingerichtet, ein Büro in Taipeh, Taiwan und die BroadVision Korea Company, eine 100%ige Tochter von BroadVision Inc. in Seoul, Korea. Diese Büros ergänzen die existierenden Vertriebsaktivitäten in Singapur, Japan und China. In Süd- und Mittelamerika lancierte BroadVision mit TAM Airlines eine neue Website und ging strategische Partnerschaften mit B2B, Inc., einem ASP (Application Service Provider) in Brasilien; eHola.com, Inc, einem Systemintegrator der die Anden, die South Cone Region, Brasilien und Mexiko abdeckt sowie mit QOS Labs, Inc, einem ASP in Mexiko.

Auszeichnungen der Industrie Im Berichtsquartal erhielt BroadVision viele Industrieauszeichnungen und -preise. Im November wurde BroadVision als eine der top Internet Software- und Serviceunternehmen im FURTUNE-50 Index gelisted. Den zweiten Platz erreichte BroadVision in dem Info-Tech-Ranking der Zeitschrift BusinessWeek. Die Zeitschrift SmartReseller ordnete BroadVision unter den top 10 in ihrer in 1999 zweiten jährlichen Sm@rt 50 CompaniesSm@rt 50 Companies Ausgabe. Im Dezember erreichte BroadVision den ersten Platz in Barron's Listing of Best Internet Companies und BroadVisions One-To-One Software gehörte nach Meinung der Zeitschrift Information Week zu den zehn wichtigsten Produkten des Jahres 1999.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI