Rohm and Haas meldet Gewinne des vierten Quartals von $0,46 pro Aktie - ausschließlich einmaliger Aufwendungen von $0,05 pro Aktie

Philadelphia (ots-PRNewswire) - Rohm and Haas Company (NYSE: ROH) gab die Betriebsgewinne für das vierte Quartal 1999 von $101 Millionen, oder $0,46 pro Stammaktie, bekannt. Die Nettoposten der einmaligen Aufwendungen von $11 Millionen, $0,05 pro Aktie, reduzierten die bilanzierten Gewinne pro Aktie auf $0,41.

Quartal Jahr
endend am 31.12. endend am 31.12.
(in Millionen, ausgenommen der Beträge pro Aktie)

1999 1998 1999 1998

Nettoumsatz $1.678 $884 $5.339 $3.720
Nettogewinne
pro Aktie 0,41 0,44 1,27 2,45
Nettogewinne
pro Aktie exkl.
einm. Aufwendungen $0,46 $,44 $2,09 $2,20

"Das ist eine wunderbare Leistung", sagte Raj L. Gupta, Chairman und CEO der Firma. "Sie reflektiert das starke Wachstum unserer wichtigsten Geschäfte, einen extrem reibungslosen Integrationsprozess und eine Kontrolle über die internen Kosten - selbst unter Berücksichtigung der Tatsache, dass wir in einer Umgebung mit beträchtlich höheren Kosten für das Rohmaterial arbeiten".

Umsatzwachstum der Franchise-Geschäfte

Wichtige Kerngeschäfte -- Beschichtungen, elektronische Materialien, Klebstoffe und Dichtungsmittel, Oberflächenveredelung, Spezial- und Plastik-Zusatzstoffe für Verbraucher und die Industrie -- machten annähernd zwei Drittel des Gesamtumsatzes des Unternehmens aus. Die Erhöhung des Umsatzes dieser Geschäfte im vierten Quartal bewegte sich zwischen 4 und 15 Prozent. Das Wachstum bei Elektroartikeln (das wichtige Produkte für integrierte Schaltkreise und Leiterplatten hervorbringt) bewegte sich im höheren Bereich, teilweise wegen der extrem starken Nachfrage im Gebiet der asiatisch-pazifischen Wirtschaft.

Gupta hob besonders den drastischen Umsatzanstieg sowohl im asiatisch-pazifischen Raum als auch in den lateinamerikanischen Regionen während des früheren Jahreszeitraumes hervor. Nordamerika zeigte weiterhin ein stetiges Wachstum in einer stabilen Umgebung, und in Europa zeichnete sich eine Verbesserung ab. Ingesamt berichtete Rohm and Haas über einen Umsatz von $1.678 Millionen im vierten Quartal.

Während des ersten Halbjahres 1999 übernahm Rohm and Haas die Unternehmen Morton International and LeaRonal - hoch angesehene Hersteller von chemischen Spezialprodukten. Ein Proforma-Vergleich zeigt, dass der Umsatz von Rohm and Haas im vierten Quartal von 1.678 Millionen einen starken Anstieg von 6,4 Prozent gegenüber des Umsatzes, den die Unternehmen auf einer kombinierten Basis im vierten Quartal 1998 vermeldet hätten, verzeichnete.

Earnings Benefit From Operating Efficiency and Integration-related Savings Reported Gewinne für das vierte Quartal 1999 betrugen $90 Millionen. Auf Proforma-Basis sind die Gewinne - ausschließlich der einmaligen Aufwendungen in beiden Jahren - von $101 Millionen um 84 Prozent höher als im Vergleichszeitraum 1998 für letztes Jahr.

Das Unternehmen berichtete, dass es im Jahre 1999 seine laufenden Betriebsaufwendungen um mehr als $150 Millionen gesenkt und gute Aussichten hat, eine um $300 Millionen niedrigere Aufwendungsrate gegen Ende des Jahres 2000 zu erreichen.

Gupta sagte, dass er ziemlich erfreut sei über die Rentabilität, nimmt jedoch auch zur Kenntnis, dass das schnellere Tempo der Integrations-bezogenen Einsparungen die tatsächlichen Auswirkungen der höheren Rohmaterial-Kosten verdeckt. "Unser Einkommen vor Zinsen und Steuern, Abschreibung und Amortisation (EBITDA) lag bei über 22 Prozent des Umsatzes für das vierte Quartal - dies zum Teil wegen der beschleunigten Übernahme-bezogenen Einsparungen. Dennoch sind die durchschnittlichen Kosten für Rohmaterial im vierten Quartal um 7 Prozent höher als im Vorjahr, während die Verkaufspreise 2 Prozent niedriger waren. Wir werden weiterhin notwendige Erhöhungen der Verkaufspreise für die am meisten betroffenen Produktlinien durchführen".

Die Electronic Materials Business Group berichtete den stärksten Anstieg der Gewinne auf einer Proforma-Basis, mit guten Verbesserungen für beide, Microelectronics und den Shipley Ronal Businesses. Auch Performance Polymers meldete durch Pauschalerhöhungen für Beschichtungs-Produkte und gutlaufende Herstellungsverfahren bedingte zweistellige Gewinnanstiege. Die Gewinne für Salt und Chemical Specialties auf Proforma-Basis waren schwach, obwohl das aufstrebende Consumer and Industrial Specialties Business innerhalb Chemical Specialties ein zweistelliges Wachstum der Gewinne infolge einer Stärkung des Waschmittel- und Kosmetik-Markts verzeichnete.

Gesamt-Jahresleistung

Der Umsatz von Rohm and Haas für das gesamte Jahre 1999 wurde mit $5.339 Millionen angegeben. Auf einer Proforma-Basis betrug der Umsatz 1999 $6.652 Millionen, ein 3,5 prozentiger Anstieg gegenüber den Vergleichszahlen von 1998.

Die Nettogewinne für das gesamte Jahr 1999 betrugen $249 Millionen. Auf einer Proforma-Basis beliefen sich die Gewinne ausschließlich der einmaligen Aufwendungen auf $391 Millionen, oder $2,09 pro Stammaktie, auf 27 Prozent über der Vergleichszahl von $307 Millionen 1998. Der Nettobetrag für einmalige Aufwendungen für das Jahr belief sich auf insgesamt $161 Millionen, oder $0,82 pro Aktie, einschließlich Integrations- und Umstrukturierungskosten, verfahrensbezogene Forschung und Entwicklungskosten sowie Gewinne aus Schadenersatzregulierungen von Versicherungen.

Aussichten

Gupta sagte, dass der Markttrend, der für das Unternehmen am Ende des Jahres 1999 bestimmend war, auch im Jahre 2000 anhält. "Wir sehen weiterhin eine starke Nachfrage für unsere Produkte, besonders in den Franchise-Geschäften, wo die Spezialität unserer Technologien besonders deutlich wird. Und wir erwarten weiterhin Lieferungen auf der Basis von Kosteneinsparungen und Anstrengungen bei der Integration von Übernahmen vorzunehmen". Was die Fähigkeiten des Unternehmens betrifft, seine Technologie und Produkte vermehrt auf die Märkte in der ganzen Welt zu bringen, so ist Gupta zuversichtlich. "Unter dem Zeichen eines wirtschaftlichen Wachstums und einer Stabilisierung der Rohmaterial-Kosten spricht nichts dagegen, dass Rohm and Haas ein weiteres ausgezeichnetes Jahr haben werden".

Diese Pressemeldung enthält zukunftsbezogene Annahmen. Diese Annahmen wurden auf der Grundlage der gegenwärtigen Erwartungen gemacht und unterliegen Risiken und Unsicherheiten. Im weiteren Verlauf können die tatsächlichen Ergebnisse unterschiedlich sein. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Website (www.rohmhaas.com) und sehen Sie das gegenwärtige 10-K-Formular, Vollmachten und andere bei der U.S. Securities and Exchange Commission eingereichten Akten, ein. Die Ergebnisse des vierten Quartals oder des ganzen Jahres sind nicht von ausstehenden Übernahme- oder Vereinbarungen betroffen, die Rohm and Haas im Dezember 1999 und Januar 2000 ankündigte.

Rohm and Haas ist ein Unternehmen für chemische Spezialprodukte, die ständig die Lebensqualität von Menschen in der ganzen Welt verbessern. Die Technologie von Rohm and Haas betrifft Farben und Beschichtungen, Klebstoffe und Dichtungsmittel, Haushaltsprodukte, Personal-Computer und elektronische Einzelteile und Baumaterial. Die Firma hilft auch dabei mit, Essen auf den Tisch zu bringen - Früchte und Gemüse und Salz, ein wesentlicher Bestandteil des Lebens.

Rohm and Haas verzeichneten einen jährlichen Umsatz von annähernd $6,6 Milliarden. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 20.000 Menschen mit Betrieben in 25 Ländern.

Rohm and Haas Company und
Geschäftsstellen
Angaben der konsolidierten Gewinne (Ungeprüft)
(in Millionen Dollar, ausgenommen pro-Aktie-Beträge)

Quartal Jahr
endend am 31.12. endend am 31.12.

Verän- Verän-derung derung 1999 1998 % 1999 1998 %

Nettoumsatz $1.678 $884 90 $5.339 $3.720 44 Kosten ver-

kaufter Waren 1.094 544 101 3.374 2.256 50 Bruttogewinn 584 340 72 1.965 1.464 34 Verkauf und Ver-

waltungskosten 273 175 56 877 635 38 Forschung &

Entwicklung 71 53 34 236 207 14 Zinsen 64 8 -- 159 34 -- Amortisation von

Goodwill und and.
Immaterialgüter 38 1 -- 83 5 -- Anteil Nettogewinne

Geschäftsstellen 8 -- -- 7 2 -- Erwerb von im
Herstellungsprozess
befindlichen Stoffen für

Forschung und Ent-
wicklung -- -- -- 105 -- -- Aufwendungen für

Umstrukturierung 6 -- -- 36 -- -- Gewinn(Verlust) für

Veranlagung von
Joint Ventures -- -- -- (22) 131 -- Anderes Einkommen

(Ausgaben), netto 4 3 -- 10 (16) --

Gewinne vor Ein-

kommen, Steuer u.
aussergewöhnliche
Posten 144 106 36 464 700 (34)

Einkommensteuer 54 31 74 215 247 (13)

Gewinne vor

aussergewöhn-
lichen Posten 90 75 20 249 453 (45)

Aussergewöhnliche

Verluste vorzeitiger
Schuldentilgungen
(Netto-Steuer-
vorteil von $6) -- -- -- -- 13 --

Nettogewinne $90 $75 20 $249 $440 (43)

Auf Stammaktio-

näre anwendbare
Nettogewinne $90 $74 22 $247 $434 (43)

Gewinne pro Stamm-

aktie (in Dollar)
vor aussergewöhn-
lichen Posten:
- Basis $0,41 $0,44 (7) $1,28 $2,55 (50)
- Verwässert 0,41 0,44 (7) 1,27 2,52 (50)

Nettogewinne:

  • Basis $0,41 $0,44 (7) $1,28 $2,47 (48)
  • Verwässert 0,41 0,44 (7) 1,27 2,45 (48)

Durchschnittliche

Stammaktien
Aussenstände
(Millionen):
- Basis 218,9 166,5 31 192,6 175,6 10
- Verwässert 221,1 170,6 30 195,7 179,7 9

Andere Zahlen:

EBITDA (exkl.
von im Herstellungsprozess
befindlichen Stoffen für
Forschung &
-Entwickung) $362 $188 $1,179 $1,015 Kapitalauf-
wendungen 124 92 322 229 Abschreibungs-

Kosten 116 73 368 276

Rohm and Haas Company und
Geschäftsstellen
(Ungeprüft)

Umsatz nach Geschäftssegment (a)
und Kundenstandort

Quartal Jahr
endend am 31.12. endend am 31.12.

1999 1998 1999 1998
Geschäftssegment (in Millionen Dollar)
Umsatz bei
Kunststoffen $857 $515 $2.939 $2.254
Spezial-

Chemikalien 343 264 1.241 1.068
Elektro-

Materialien 254 105 755 398
Salz 224 -- 404 --

Gesamt $1.678 $884 $5.339 $3.720

Kundenstandort

Nordamerika $934 $453 $3.013 $2.036
Europa 445 215 1.378 945
Asien-
Pazifik 209 138 656 468
Lateinamerika 90 78 292 271

Gesamt $1.678 $884 $5.339 $3.720

Nettogewinne nach Geschäftssegment (a)

Quartal Jahr
endend am 31.12. endend am 31.12.

1999 1998 1999 1998
Geschäftssegment
Umsatz bei
Kunststoffen $88 $58 $350 $372
Spezial-

Chemikalien 25 22 115 94
Elektro-

Materialien 26 11 57 45
Salz 11 -- 10 --
Betriebskosten (b) (60) (16) (283) (71)

Gesamt $90 $75 $249 $440

(a) - Gewinne aus den Geschäftssegmenten reflektieren Betriebsergebnisse nach Steuer, Nettobetrag der Übernahme-bezogenen Goodwill-Amortisation und anderer Werte und Aufwendungen für die Umstrukturierung. Die Ergebnisse von 1998 wurden mit einbezogen, um die im dritten Quartal 1999 vorgenommene Geschäfts-Segmentierung wiederzugeben.

(b) - Betriebskosten schließt nicht betriebsbezogene Posten wie Zinseinkommen und -aufwendungen, Kosten der Unternehmensführung, und intensive Forschung des Unternehmens mit ein. Für das Jahr 1998 ist der Verlust aus vorzeitigen Schuldentilgungen mit enthalten, während für das am 31. Dezember 1999 zu Ende gegangene Jahr die Kosten für gekaufte Verfahrensforschung - und -Entwicklung im Zusammenhang mit der Übernahme von Morton und bedeutsamen Erhöhungen der Zinsaufkommen im Zusammenhang mit der Übernahme von Morton und LeaRonal mit enthalten sind.

Ausschließlich einmaliger Aufwendungen

Rohm and Haas Company und
Geschäftsstellen (Ungeprüfter) Anhang I

Nettogewinne nach Geschäftssegment (a)

Quartal Jahr
endend am 31.12. endend am 31.12.
Pro Forma Pro Forma
1999 1998 1998 (b)1999 1998 1998 (b)
(in Millionen Dollar) (in Millionen Dollar) Geschäftssegment

Umsatz bei
Kunststoffen $89 $58 $73 $365 $298 $367
Spezial-
Chemikalien 27 22 27 122 109 130
Elektro-
Materialien 29 11 13 70 46 59
Salz 11 -- 11 15 -- 30 Betriebskosten (55) (16) (69) (162) (58) (279)

Gesamt $101 $75 $55 $410 $395 $307

(a) Gewinne aus den Geschäftssegmenten reflektieren Betriebsergebnisse nach Steuer, Nettobetrag der Übernahme-bezogenen Amortisation von Goodwill und anderen Werten.

Die Ergebnisse von 1998 wurden mit aufgeführt, um die im dritten Quartal 1999 vorgenommene Geschäfts-Segmentierung deutlich zu machen.

(b) Proforma-Ergebnisse beinhalten Berichtigungen für die für den 1. Januar 1998 angenommene Übernahme von Morton und LeaRonal.

1999 Einmalige Aufwendungen
(nach Steuern) 4Q 1999

Erwerb von im
Herstellungsprozess
befindlichen Stoffen für
Forschung und Ent-
wicklung
und andere einmalige auf die
Übernahme von Morton und
LeaRonal bezogene Ausgaben ($3) ($115) Umstrukturierungskosten (4) (23)
Ausgaben für Joint Venture -- (22) Schadenersatzregulierungen 4 17
von Versicherungen
Kosten für Infrastruktur und
Integration, hauptsächlich
externe Beratung (8) (18)
($11) ($116)

1998 Einmalige Aufwendungen
(nach Steuer) 4Q 1998

Aufwendungen für
Joint venture -- $76
Andere Wertberichtigungen
und Kosten für Neuausrichtung
des Geschäfts -- (18)
Vorzeitige Schuldentilgung -- (13)
Gesamt -- $45

Rohm and Haas Company und
Geschäftsstellen (Ungeprüft) Anhang II

Proforma-Umsatz nach Geschäftssegment
und Kundenstandort

Quartal Jahr
endend am 31.12. endend am 31.12.
Pro Forma Pro Forma Pro Forma Pro Forma
1999 1998 1999 1998
(in Millionen Dollar)
Geschäftssegment

Umsatz bei
Kunststoffen $857 $824 $3.551 $3.521
Spezial
Chemikalien 343 335 1.367 1.335
Elektro-
Materialien 254 202 885 806
Salz 224 216 849 768

Gesamt $1.678 $1.577 $6.652 $6.430

Kundenstandort
Nordamerika $934 $909 $3.921 $3.871
Europa 445 437 1.763 1.753
Asien-
Pazifik 209 152 674 527
Lateinamerika 90 79 294 279

Gesamt $1.678 $1.577 $6.652 $6.430

Proforma Nettogewinne, ausschließlich einmaligen Aufwendungen nach Geschäftssegment

Geschäftssegment
Umsatz bei
Kunststoffen $89 $73 $410 $367
Spezial
Chemikalien 27 27 135 130
Elektro-
Materialien 29 13 67 59
Salz 11 11 48 30
Betriebsergebnisse (55) (69) (269) (279)

Gesamt $101 $55 $391 $307

Anmerkung: Die obigen Ergebnisse schließen Proforma-Berichtigungungen für Morton und LeaRonal unter der Voraussetzung einer für den 1. Januar 1998 angenommenen Übernahme mit ein.

ots Originaltext: Rohm and Haas Company
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Eric Norris, Manager
Investor Relations, 1-215-592-2664, oder
Laura Hadden, Manager
Business Communications, 1-215-592-3054,
von Rohm and Haas

Firmennachrichten auf Abruf:
http://www.prnewswire.com/comp/763050.html oder
Fax, (USA) 800-758-5804, ext. 763050
Website: http://www.rohmhaas.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE