Klarstellung zum Angebots-Procedere ots Ad hoc-Service: Mannesmann AG <DE0006560303>

Düsseldorf (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Mannesmann ist davon in Kenntnis gesetzt worden, dass Aktionären von ihren Depotbanken und anderen Stellen mitgeteilt wurde, eine eventuelle Annahme des Vodafone- Angebots müsste zur Wahrung der Wirksamkeit einige Tage vor Ablauf der Angebotsfrist am 7. Februar erfolgen.

Dies ist nicht zutreffend. Jede Annahme des Angebots von Vodafone, die Depotbanken oder sonstigen zuständigen Stellen bis zum 7. Februar 2000, 24.00 Uhr, zugeht, ist wirksam.

Vodafone hat sich das Recht vorbehalten, auf seine Angebotsbedingung einer Mindestannahmequote von 50 Prozent zu verzichten. Mannesmann-Aktionäre, die das Angebot bereits angenommen haben, haben in diesem Fall keine Möglichkeit, ihre Annahme rückgängig zu machen.

Vodafone hat sich ausdrücklich das Recht vorbehalten, sein Angebot zu verlängern. Eine Verlängerung ist vor Ablauf der ursprünglichen Angebotsfrist öffentlich bekannt zu machen. Nach dem Übernahmekodex beträgt die maximale Laufzeit grundsätzlich 60 Tage, woraus sich eine Verlängerungsmöglichkeit für das Vodafone-Angebot bis zum 21. Februar 2000 ergibt.

Sollte das Tauschangebot wirksam werden und Vodafone Kontrolle über Mannesmann erlangen, ist Vodafone verpflichtet, den anderen Mannesmann-Aktionären das Tauschangebot erneut zu machen.

Die Übernahmekommission hat diese Klarstellungen bestätigt.

Mannesmann empfiehlt seinen Aktionären nach wie vor nichts zu unternehmen und damit das unzureichende Angebot abzulehnen.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI