NÖ Landesakademie mit 3. Altersalmanach beauftragt

Im Mittelpunkt steht Lebenssituation älterer Menschen

St.Pölten (NLK) - Unter welchen Verhältnissen leben ältere Menschen heute und mit welchen speziellen Problemen sieht sich die Pflegevorsorge konfrontiert? Diese und andere Fragen soll der 3. NÖ Altersalmanach beantworten, der von der NÖ Landesregierung beim Zentrum für Alternswissenschaften an der NÖ Landesakademie in Auftrag gegeben wurde. Die Kosten dieses Forschungsprojektes belaufen sich auf 960.000 Schilling.

Die bisherigen beiden vom gleichen Institut erstellten Altersalmanache befassten sich mit den demografischen Veränderungen und dem sich daraus ableitenden Versorgungsbedarf. In der neuen Ausgabe wird im Detail untersucht, wie sich die Lebensverhältnisse alter Menschen gestalten. Ein systematischer Vergleich der Prognosen im Entwicklungsjahr 1997 mit dem derzeitigen Bedarf wird durchgeführt, ein spezieller Schwerpunkt soll im Raum Wien-Umgebung gesetzt werden, der Besonderheiten aufweist. Hier geht es um die Analyse neuer Formen der Pflege wie Kurzzeitpflege, Tagesstätten, Tagespflege, Übergangspflege und die Rolle der privaten Anbieter.

Das Datenmaterial besteht größtenteils aus Sozialstatistik, die zum Teil neu interpretiert wird. Der 3. NÖ Altersalmanach erscheint auch aus Anlass des "Internationalen Jahres der älteren Menschen". Der Endbericht soll im Herbst dieses Jahres vorliegen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2174

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK