AK Kärnten weist Kritik am Bildungsgutschein zurück

Quantschnig: Haben wirtschaftlich und sparsam gehandelt"

Klagenfurt (OTS) Die Arbeiterkammer Kärnten weist den von der ÖAAB-Spitzenkandidatin für die AK-Wahl, Annemarie Adlassnig, erhobenen Vorwurf der "Geldverschwendung" beim AK-Bildungsgutschein vehement zurück. "Die Aktion Bildungstausender wurde von der AK so wirtschaftlich und sparsam wie möglich durchgeführt. Die gesetzlichen Vergaberichtlinien wurden korrekt eingehalten", betont AK-Präsident Josef Quantschnig.

Die von Adlassnig zitierte Summe von einer halben Million Schilling allein für die Portokosten der Aktion sind falsch. Die Gesamtkosten für Druck und Zustellung des AK-Bildungsgutscheines an rund 162.000 AK-Mitglieder betragen knapp 367.000 Schilling, korrigiert die AK. "Und dieses Geld wurde gut angelegt, weil es ja ausschließlich den AK-Mitgliedern zugute kommt, die im übrigen auf die Aktion Bildungstausender sehr, sehr positiv reagieren", betont Quantschnig.

Adlassnigs Kritik sei auch deswegen unverständlich, weil die Einführung dieser neuen Serviceleistung vom AK-Vorstand einstimmig beschlossen worden ist. "Gerade Adlassnigs Fraktion hat in den letzten Jahren immer wieder gefordert, die AK müsse mehr Initiativen für die berufliche Weiterbildung setzen", betont der Arbeiterkammer-Präsident.

Zurückgewiesen wird von der AK auch die Kritik an den Abrechnungen des AK-Betriebssportverbandes. "Es wurde kein Schilling ohne Beleg ausbezahlt. "Rechnungsbelege und Teilnehmerlisten der Veranstaltungen liegen in der AK auf", sagt die AK und weist darauf hin, dass Adlassnig als Vorsitzende des AK-Kontrollausschusses die Gebarung des Betriebssportes selbst kontrolliert hat.

Tatsache sei, dass der ÖAAB immer gegen das Budget für den Betriebssport gestimmt habe und jede sachliche Begründung für die jetzige Kritik fehlt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Christa Maurer
Tel.: 0463/5870-238

Arbeiterkammer Kärnten

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKK/OTS