Greenbrier schließt Übernahme der Freight Wagon Division von Adtranz ab

Lake Oswego/USA (ots-PRNewswire) - The Greenbrier Companies (NYSE:
GBX) gaben bekannt, dass sie die zuvor angekündigte Übernahme der Freight Wagon Division der DaimlerChrysler Rail Systems GmbH, Berlin, (Adtranz) abgeschlossen hat.

Zu dem Kauf gehörte ein umfangreiches Portfolio von Güterwagenmodellen, die für den europäischen Markt zugelassen sind, sowie ein Auftragsbuch für Güterwagen mit einem geschätzten Wert von DM 155 Millionen (USD 82 Millionen). Die Freight Wagon Division, die sich in Siegen befindet, liefert Wissen und Erfahrung auf den Gebieten Engineering, Design, Verkauf und Marketing sowie Projektmanagement. Der Adtranz-Geschäftsbereich ist ein großer Lieferant von Güterwagen in Deutschland und in ganz Europa.

Mit dem Erwerb werden Greenbriers bestehende europäische Betriebe, zu denen WagonySwidnica, eine Güterwagenherstellungseinrichtung in Polen, gehört, vervollständigt. Ein Teil der bestehenden Aufträge werden bei WagonySwidnica hergestellt.

William A. Furman, Greenbriers President und Chief Executive Officer, sagte: "Jetzt, da die Übernahme abgeschlossen ist, tätigen wir unsere Geschäfte in einem viel größeren Umfang; die Produktion wird auf einer Untervertragsbasis in verschiedenen Werken in anderen Ländern durchgeführt. Dies ist eine ausgezeichnete Gelegenheit, um zusätzliche Produktion bei WagonySwidnica vorzunehmen, die bereits erfolgreich Qualitäts-Güterwagen herstellen und exportieren. WagonySwidnica ist in Polen sehr erfolgreich und beschäftigt 750 Arbeiter, deren Löhne um 80% erhöht wurden. WagonySwidnica exportiert Waggons nach Deutschland, Skandinavien, Frankreich und sogar nach Nordamerika".

The Greenbrier Companies mit Geschäftssitz in Lake Oswego, Oregon ist ein führender Hersteller von Transportausrüstung und Dienstleistungen für die Eisenbahnbranche in Nordamerika. Greenbrier baut neue Eisenbahngüterwagen in den USA, Kanada und Mexiko und repariert und saniert Güterwaggons und Räder an zehn Standorten in ganz Nordamerika. Die Firma baut neue Güterwaggons für den europäischen Markt über ihre Tochtergesellschaft WagonySwidnica in Polen. Greenbrier baut seegehende Leichterträger für die Schifffahrtsindustrie in Nordamerika. Greenbrier besitzt und verwaltet eine Flotte von ungefähr 33 000 Güterwaggons.

ots Originaltext: The Greenbrier Companies
Im Internet: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Mark Rittenbaum, Tel. 001-503-684-7000, oder Bruce Harmon,
Tel. 001-503-598-3807, beide von The Greenbrier Companies/ Unternehmensnachrichten auf Abruf:
http://www.prnewswire.com/comp/327175.html oder Fax 001
201-432-0504, Durchwahl 327175
Webseite: http://www.gbrx.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/02