In St.Egyden werden zusätzliche Pkw-Stellplätze geschaffen

Bestehende Park-and-ride-Anlage wird ausgebaut

St.Pölten (NLK) - Nun werden auch in St.Egyden am Steinfeld,
Bezirk Neunkirchen, zusätzliche Parkplätze für Pendler geschaffen:
Die NÖ Landesregierung beschloss kürzlich, sich mit 45 Prozent der Gesamtkosten an der Erweiterung der bestehenden Park-and-ride-Anlage beim Bahnhof zu beteiligen. Die neue Anlage soll rund 109 Pkw-Abstellplätze umfassen. Der Gesamtaufwand inklusive der erforderlichen Grundstücksfläche beläuft sich auf 4,676 Millionen Schilling. Das Land steuert 2,104 Millionen Schilling für den Ausbau der Anlage bei. Der Baubeginn ist im Frühjahr dieses Jahres vorgesehen. Die Baudurchführung erfolgt durch die NÖ Verkehrsorganisationsgesellschaft (NÖVOG), die sich zu 100 Prozent im Besitz des Landes befindet.

Das Land Niederösterreich und der Bund haben bekanntlich im Dezember 1994 einen Vertrag abgeschlossen, der zum Inhalt hat, entlang des niederösterreichischen Schienennetzes tausende zusätzliche Park-and-ride-Stellplätze zu schaffen. Bis zum Jahr 2005 soll die vorläufige Endausbaustufe mit 40.000 Stellplätzen erreicht werden. Rund 25.000 Stellplätze gibt es bereits.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2163

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK