ots Ad hoc-Service: Knorr Capital Partner AG <DE0007686107> KNORR CAPITAL PARTNER AG steigert Ergebnis je Aktie im Geschäftsjahr 1999 auf 0,67 Euro

München (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich =

- Venture Capital- und Beratungsunternehmen übertrifft Planzahlen für 1999 deutlich - Umsatz wächst nach vorläufigen Zahlen um 361% auf 35,9 Mio DM - EBIT legt um 269% auf 12,9 Mio DM zu - Zwei Drittel der Erträge aus dem Beteiligungsgeschäft

Die im SMAX notierte KNORR CAPITAL PARTNER AG, München, hat ihre Planungen für das Geschäftsjahr 1999 erheblich übertroffen. Nach vorläufigen Zahlen konnte das Unternehmen das DVFA-Ergebnis je Aktie mit 0,67 Euro im Vergleich zum Vor- jahr (0,18) mehr als verdreifachen. Damit hat KNORR CAPITAL PARTNER die im Oktober 1999 angehobene Prognose, in der der Vorstand für das Gesamtjahr von einem DVFA-Ergebnis je Aktie von mehr als 0,48 Euro ausging, weit übertroffen. Die Planung im Rahmen der Börseneinführung wurde um mehr als das Doppelte übererfüllt.

Die anhaltend expansive Marktentwicklung in ihren beiden Geschäftsfeldern, Venture Capital-Beteiligungen und Beratungsleistungen für Wachstumsunternehmen, nutzte die KNORR CAPITAL PARTNER AG erfolgreich für den nachhaltigen Ausbau ihrer Marktposition. Der Umsatz stieg im abgelaufenen Geschäftsjahr von 7,8 Mio DM auf voraussichtlich 35,9 Mio DM. Dies entspricht einem Zuwachs von 361%. Der Vorstand sieht in der hohen Wachstumsrate einen Beleg für die Attraktivität des innovativen Leistungsangebotes des Unternehmens, das weit über das einer her- kömmlichen Venture Capital-Gesellschaft hinausgeht. Als Venture Management- Gesellschaft unterstützt KNORR CAPITAL PARTNER zukunftsträchtige Technologie-unternehmen mit Kapitalbeteiligungen sowie durch Wachstumsmanagement und strategische Beratung. KNORR CAPITAL PARTNER erzielt EBIT-Marge von 36,2%

Bei hohem Wachstumstempo belegte die KNORR CAPITAL PARTNER AG im Geschäftsjahr 1999 ihre Ertragsqualität. So verbesserte das Unternehmen das operative Konzern- ergebnis (EBIT) nach US-GAAP um 269% auf voraussichtlich 12,9 Mio DM (Vj. 3,5) und erzielte damit eine Rendite bezogen auf das operative Ergebnis von 36,2%. Nach den ursprünglichen Planungen erwartete das Unternehmen ein EBIT in Höhe von 5,1 Mio DM. Der Jahresüberschuss des Unternehmens legte um 284% auf voraussicht- lich 7,3 Mio DM (Vj.: 1,9) zu. Nach Steuern erwirtschaftete KNORR CAPITAL PARTNER folglich eine Rendite von 20,3%. Die Ergebnisbeiträge stammen zu zwei Dritteln aus dem Beteiligungsgeschäft und zu einem Drittel aus dem Beratungs-geschäft.

Im Vergleich zu anderen börsennotierten Venture Capital-Gesellschaften sieht der Vorstand das Unternehmen sowohl im Hinblick auf den Gewinn pro Aktie als auch auf das erzielte Gesamtergebnis als profitabelste Gesellschaft. Für das laufende Jahr wird mit sechs bis acht Börseneinführungen von Portfoliounter- nehmen gerechnet.

Ausbau des Beteiligungsportfolios auf 30 Unternehmen

Die Grundlage für zukünftige Ertragszuwächse aus dem Beteiligungsgeschäft legte die KNORR CAPITAL PARTNER AG durch den Ausbau ihres Beteiligungsportfolios von 5 auf 30 Unternehmen. Neben den Finanzbeteiligungen hält die Gesellschaft strategische Beteiligungen an den branchenorientierten Venture Capital-Gesell-schaften Medicis AG (Health Care/Biotechnologie) und VIPER Media Venture AG (Medien/Entertainment) sowie an der Management Support Systems AG, die die Portfoliounternehmen in den Bereichen Finanzen, Controlling und Rechnungswesen unterstützt. Insgesamt hatte die KNORR CAPITAL PARTNER AG zum Ende des Jahres 1999 rund 45,4 Mio DM in das Beteiligungsportfolio investiert (Vj.: 4,8 Mio DM).

Wachstumsfördernd wirkte sich darüber hinaus die Steigerung der Mitarbeiterzahl aus. So konnte KNORR CAPITAL PARTNER die Anzahl der Beschäftigten im abge- laufenen Geschäftsjahr auf 38 (Vj.: 13) nahezu verdreifachen. Mit der Gründung von Niederlassungen in der Schweiz und in Israel sicherte sich die Gesellschaft ferner eine gute Ausgangsposition in zwei expansiven Hochtechnologiemärkten. Weitere bedeutende Schritte in der Internationalisierung sind für dieses Jahr vorgesehen.

Den vollständigen und testierten Jahresabschluss wird die KNORR CAPITAL PARTNER AG auf ihrer Bilanzpressekonferenz am 7. März 2000 in München vorstellen.

Ansprechpartner:

Max zu Hohenlohe Investor Relations KNORR CAPITAL PARTNER AG Rückertstraße 1 80336 München Telefon: (089) 54 35 6-0 Telefax: (089) 54 35 6-333 E-mail:

max.hohenlohe@knorrcapital.de

http://www.knorrcapital.de

Der Vorstand

Ende der Mitteilung -----------------------------------------------------
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI