ARBÖ: Brennendes Fahrzeug sorgt für Sperre der Ostautobahn

Wien (ARBÖ)- Ein brennendes Fahrzeug sorgte heute nachmittag für die Sperre der A4, Ostautobahn, in Fahrtrichtung Ungarn im Gemeindegebiet von Schwechat.

Gegen 16.45 Uhr kam auf der Strecke zwischen der Ausfahrt Schwechat und der Ausfahrt Flughafen aus bisher ungeklärter Ursache ein Fahrzeug in Brand. Ein technischer Defekt läßt sich derzeit ebensowenig wie ein Unfall als Ursache ausgeschlossen. Auch ob die Insassen des Fahrzeuges durch das Feuer Verletzungen erlitten haben, ließ sich noch nicht sagen.

"Der Verkehr wird derzeit über die Ausfahrt Schwechat von der Ostautobahn abgeleitet. Bei Fischamend kann man die Fahrt auf der A4 fortsetzen. Im Zuge des Sonntagabendverkehrs bildete sich binnen kurzer Zeit ein kilometerlanger Stau", so ein Sprecher des ARBÖ.

(Forts. mögl.)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 89121-211
e-mail:id@arboe.at
Internet: http://www.arboe.at

ARBÖ-Informationsdienst/Thomas Haider

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR