LR Knotzer: Generelle Winterreifenpflicht auf Niederösterreichs Straßen

Verkehrssicherheit könnte so enorm gesteigert werden

St. Pölten, (SPI) - Die aktuelle Situation auf den Straßen Ostösterreichs zeigt eines wiederum ganz klar. Viel zu oft tritt der Fall ein, dass einige Verkehrsteilnehmer auf tiefverschneiten und eisglatten Straßen mit ihren Fahrzeugen ohne entsprechender Bereifung unterwegs sind. Unfälle, Verkehrsbehinderungen und Staus - kurz um Verkehrschaos pur - sind dann natürlich ein logisches Resultat. Dies sollte endlich der Vergangenheit angehören. In Westösterreich belächelt man die Ostösterreicher, wenn wieder einmal ein paar Zentimeter Neuschnee für ein Verkehrschaos ausreichen. Hauptgrund dafür ist sicherlich, dass in Westösterreich nur wenige auf die Idee kämen, im Winter auf Winterreifen zu verzichten.****

"In Ostösterreich hingegen finden sich ständig "schwarze Schafe", die glauben, dass Winterreifen nur etwas für Bergregionen sind. So kommt es zu vielen Unfällen und Verkehrsbehinderungen, die bei entsprechender Bereifung auf jeden Fall vermeidbar wären. Deshalb ist die generelle Einführung einer Winterreifenpflicht, sowohl für LKW als auch PKW, längst überfällig. Dies würde die Verkehrssicherheit auf Niederösterreichs Straßen enorm fördern und darüber hinaus könnte man auch die Kosten, die durch Unfälle und Verkehrsstörungen auftreten, beträchtlich reduzieren", fordert Landesrat Fritz Knotzer eine baldige gesetzliche Initiative.
(Schluss) as/fa

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200/2794

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN