Matzka: Ja zum Forderungskatalog des österreichischen Seniorenrates

Freiheitliche Ideen übernommen

Wien 2000-01-21 (fpd) - "Die Resolution des Seniorenrates hat die wichtigsten Forderungen des freiheitlichen Seniorenringes vollinhaltlich übernommen", zeigte sich der freiheitliche Seniorenobmann Dr. Norbert Matzka nach seinem Bericht an den freiheitlichen Seniorensprecher Abg. Mag. Herbert Haupt erfreut.****

"Die zwei wichtigsten Kernpunkte der von der Bundesregierung im Parlament abgelehnten Petition zum Schutz der Pensionen, nämlich der verfassungsmäßige Schutz der Pensionen und die Verankerung der Fixbeträge, sind in dieser Resolution erfolgreich verankert. Ebenfalls wurde der freiheitliche Antrag im Parlament, betreffend die Forderung nach eine Ausbildungs- und Prüfungsfach Geriatrie an den medizinischen Fakultäten, übernommen", erklärte Matzka.

"Die Tatsache, daß die Pensionisten- Wählergemeinschaft auch kein Interesse mehr daran hat, regelmäßig vor den Wahlen zu Partei-Propagandazwecken mißbraucht zu werden, und der österreichische Seniorenrat in seiner Resolution eine über zwei Jahrzehnte angelegte langfristige Rahmenplanung für die Pensionen fordert, zeigt eindeutig, daß auch der ältere Wähler bereit ist mündig zu werden", so Matzka.

Sehr erfreut zeigte sich auch Haupt über den Forderungskatalog der Seniorenkurie, denn "schleichende Einkommensverluste, ungleiche Förderungen, ungenügende Eigenvorsorge eine ungebrochene Frühpensionierungswelle und damit Frühverrentung Österreichs sind die Symptome unseres Pensionssystems". Diese Tatsachen dürfen den Betroffenen nicht weiter vorenthalten werden, damit die von den Freiheitlichen bereits seit Jahren angebotenen Lösungsansätze, Steuersenkung, Drei-Säulen Pensionsmodell, nicht noch länger hinausgeschoben werden können", schloß Haupt.
(Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40 110 / 5620

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC