Mikl-Leitner: Wir brauchen eine stabile Regierung und keine Dreckschleuderei

Innerparteiliche Konflikte lassen Nerven bei SP-NÖ blank liegen

St. Pölten, (NÖI) "Die landesfeindlichen Aussagen mancher verzweifelter SP-NÖ Politiker sind absolut fehl am Platz. Wir brauchen keine Dreckschleuderei, sondern rasch eine stabile Regierung", stellte VP-Landesgeschäftsführerin NR Mag. Johanna Mikl-Leitner zu heutigen Aussagen der SP-NÖ klar. Bei den Sozialisten liegen wegen massiver innerparteilicher Konflikte offenbar die Nerven blank. Anstatt in den eigenen Reihen endlich einmal für Ordnung zu sorgen, kommt aus der SP-NÖ ein verbaler Rundumschlag nach dem anderen.****

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140

VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NNV