Kollross: Klares Nein zu weiteren Gesprächen

Der Landesvorsitzende der Sozialistischen Jugend Niederösterreich, Andreas Kollross, nahm heute zu den immer suspekter werdenden Koalitionsverhandlungen Stellung und forderte die SPÖ auf, diese sofort abzubrechen und nicht länger den Versuch zur Bildung einer rot-schwarzen Koalition zu unternehmen.

Vielmehr muss versucht werden, ab sofort die Möglichkeit einer Minderheitsregierung mit sozialdemokratischen Grundsätzen zu prüfen und sich nicht länger der Geiselhaft der ÖVP hinzugeben.

Wenn eine Minderheitsregierung nicht möglich ist, bleibt für die Sozialdemokratie nur der Gang in die Opposition. Es können Wahlen und Regierungsbildungen verloren werden, schlimm wird es allerdings erst,
wenn die Ideologie verloren geht, schloss Kollross seine Ausführungen.
(schluss)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/22 55

SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN