President und COO Edward J. Zander und Mitbegründer von Sun Bill Joy erörtern richtungsweisende Technologie- und Grundsatzfragen für das 21. Jahrhundert im World Economic Forum

Palo Alto, Kalifornien (ots-PRNewswire) - Sun Microsystems im dritten Jahr institutioneller Partner des World Economic Forum.

Die Experten im Technologiebereich von Sun Microsystems, Inc. (Nasdaq: SUNW) werden zusammen mit President und COO Ed Zander sowie 2.500 führenden Politikern, Wissenschaftlern und Medienvertreter, die Vorträge über globale wirtschaftliche, technologische, gesellschaftliche und geopolitische Fragen des 21. Jahrhunderts halten werden, am 30th Annual Meeting of the World Economic Forum in Davos, Schweiz, teilnehmen. Das diesjährige Meeting mit dem Titel:
"New Beginnings: Making a Difference" wird vom 27. Januar bis 1. Februar stattfinden.

Teilnehmer an diesem Meeting von Sun werden sein: Der Mitbegründer von Sun und leitende Wissenschaftler Bill Joy; John Gage, Leiter der Forschungsabteilung von Sun und Director des Science Office; Janpieter Scheerder, President Network Storage; und Robert Youngjohns, Vice President von Sun für Europa, den Mittleren Osten und Afrika.

"Das erste World Economic Forum des neuen Jahrhunderts ist die ideale Zusammenkunft zur Erörterung der globalen Chancen und Herausforderungen, die vor uns liegen, sowie des Stellenwerts, den die Technologie bei der Gestaltung unserer Zukunft hat", sagte Zander. "Vor dreißig Jahren, als diese Meetings begannen, war die Technologie noch eine Domäne für Forscher und Akademiker. Seit diesem Zeitpunkt sind die IT und insbesondere das Internet, die treibenden Kräfte der Weltwirtschaft und Kultur geworden".

Zander wird seine Einsichten in die sich schnell entwickelnden neuen Geschäftsmodelle und die Verlagerung der Strategien in hoch vernetzte, dynamische globale Märkte auf Podiumsdiskussionen
mit dem Titel: "Building New Business Models on the Net" (29. Januar) vortragen.

Zander weiß, was es bedeutet, sich an die permanenten Veränderungen des Internets anzupassen. Er spielte eine bedeutende Rolle dabei, Suns schnelles Wachstum bis zu seiner Position als führender Zulieferer von Systemen und Internet-Technologien voranzutreiben. Er gilt auch als Erfinder des Slogangs von Suns sehr erfolgreicher Werbekampagne: "We're the dot in .com"(TM).

Unter Zanders Unternehmensführung wurde Suns innovatives Konzept einer globalen Arbeitsplatzumgestaltung in der Industrie als der entscheidende Faktor für den Unternehmenserfolg gesehen. (Gartner Group Case Study: "Sun Microsystems' Workplace Transformation", 2. Dez. 1999). Die Studie weist auf die Strategie einer globalen Umgestaltung des Arbeitsplatzes hin, die erwartungsgemäß eine Einsparung von $200 Millionen jährlich für Sun - durch Bündelung der Arbeitsplätze in IT -Gruppen und der Schaffung einer mobileren und kundenzentrierteren Arbeitskraft - ergeben soll.

Bill Joy, Mitbegründer und leitender Wissenschaftler bei Sun Microsystems, wird die Auswirkungen von globalen Ungleichheiten im Internet-Zugang und der Übernahmeziffern in einer Plenarsitzung mit dem Titel: "The World joints the World Wide Web" (1. Februar) erörtern. Er beabsichtigt auch, an einer Plenarsitzung mit dem Thema:
"Information Technology: the next generation" teilzunehmen.

Joy wird in weiten Kreisen als "Vater" von Jini(TM) anerkannt-Suns Verbindungs-Technologie, mit denen die Anwender eine virtuelle Verbindung zu jedem Verbraucher und/oder Unternehmens-Gerät zum Netzwerk von überall herstellen können - ein wichtiger Schritt zur Verwirklichung der Vision von Sun: "Anyone, Anytime, Anywhere, on Any Device".

Als einer der weltweit einflussreichsten Computer-Ingenieure wirkte Joy bei der Entwicklung von Suns Plattform-unabhängiger Java(TM)-Technologie und bei der Entwicklung von Suns SPARC(TM) Mikroprozessor mit. Als graduierter Student an der UC Berkeley leitete Joy ein Team, das das UNIX(R) Betriebssystem für Großrechner umschrieb und damit die als Berkeley UNIX bekannte Version schuf.

John Gage, leitender Forscher von Sun und Berater für weltweite Wissenschafts-, Technik- und humanitäre Organisationen, wird die globalen Wirkungen und das noch unerschlossene Potential von Mobil-Telefonen und -Geräten während einer Podiumsdiskussion mit dem Titel: "What a wireless world" (29. Januar) umreissen. Gage wird auch die Verdienste des von vielen der new .com-Geschäfte verwendeten "give-it-away" Geschäftsmodells am 29. Januar auf der Podiumsdiskussion mit dem Titel: "Take it - it's free", erörtern.

Als institutioneller Partner des World Economic Forum zum dritten Mal in Folge, unterstützt Sun die Foundations Partnerschafts-Programme das ganze Jahr hindurch. Zusätzliche Informationen über Suns Engagement im World Economic Forums's 2000 Annual Meeting können unter www.sun.com oder unter www.weforum.org, eingesehen werden.

Über Sun Microsystems, Inc.

Seit seinem Beginn im Jahre 1982 war nur eine Vision -- "The Network Is The Computer(TM)" -- die motivierende Kraft für Sun Microsystems, Inc. bis zu seiner Position als führender Provider von industriestarker Hardware, Software und Services, die das Internet vorantreiben und den Unternehmen weltweit ermöglichen, "to ".com" their businesses". Mit $12,4 Millionen Jahreserträgen, ist Sun in mehr als 170 Ländern und im World Wide Web unter http://sun.com vertreten.

Anmerkung: Sun, Sun Microsystems, das Sun Logo, "We're the dot in .com", Java, Jini und The Network Is The Computer, sind Handelsmarken oder registrierte Handelsmarken von Sun Microsystems, Inc. in den USA und anderen Ländern. UNIX ist eine registrierte Handelsmarke in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern, exklusiv lizenziert durch X/Open Company, Ltd.

Pressemeldungen und andere Informationen über Sun Microsystems sind im Internet über das World Wide Web mit einem Tool wie dem Netscape Navigator oder Suns HotJava Browser erhältlich. Geben Sie http://www.sun.com am URL-Prompt ein.

Anmerkung an die Herausgeber: Sun wird Gastgeber eines Empfangs für alle Medien-Vertreter am Samstag, 29. Januar zwischen 17:30 und 19:15 unter folgender Adresse sein:

The "Sun" Villa
Casa Al Bosco
Promenade 101
7260 Davos Dorf
Davos
Tel.:++41 (0)81 416 13 09

Für Informationen über Davos, melden Sie sich bitte bei Regina Schumann unter: (+41-79) 238-7075/.

ots Originaltext: Sun Microsystems, Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Regina Schumann von Sun Microsystems, Inc.
(USA) 650-786-5677, oder in Davos: (+41-79) 238-7075, oder regina.schumann@sun.com; oder
Elizabeth Ricci von Burson-Marsteller, (USA) 212-614-4417, oder elizabeth_ricci@nyc.bm.com, für Sun Microsystems, Inc
Web site: http://www.weforum.org
Web site: http://sun.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE