NÖ Messekalender 2000 erschienen

116 Messen an 48 Standorten

St.Pölten (NLK) - Wie aus dem von der Wirtschaftskammer Niederösterreich herausgegebenen "NÖ Messekalender 2000" hervorgeht, werden heuer 116 Messen und messeähnliche Veranstaltungen in Niederösterreich abgehalten. Damit stehen um zwölf Messen oder mehr als zehn Prozent mehr Veranstaltungen auf dem Programm als im bisherigen Rekordjahr 1999. Mit 48 Veranstaltungsorten von Amstetten bis Zwettl präsentieren sich auch mehr Gemeinden als bisher als Schaufenster der heimischen Wirtschaft und dokumentieren so die gute Entwicklung des Wirtschaftsstandortes Niederösterreich.

Insgesamt werden sich heuer in Niederösterreich mehr als 6.000 in-und ausländische Aussteller rund 1,5 Millionen Besuchern präsentieren. Die Messezentren für die Produkte der gewerblichen Wirtschaft und der Landwirtschaft sind dabei traditionsgemäß St.Pölten, Tulln, Wieselburg und Krems mit insgesamt 46 Veranstaltungen. Besuchermagneten werden dabei wieder wie in den vergangenen Jahren Wieselburg (1999 mit fast 400.000 Besuchern) und Tulln (knapp 390.000 Besucher im Vorjahr) sein, wohingegen sich die Landeshauptstadt St.Pölten als Fachmessezentrum etabliert hat.

Der Auftakt im Messejahr 2000 erfolgt am Donnerstag, 27. Jänner, mit der bis 30. Jänner anberaumten "Antikmesse" in Krems. Am selben Tag beginnt auch ein Gebraucht-Landmaschinen-Markt in Wieselburg (bis 29. Jänner).

Nähere Details zum "NÖ Messekalender 2000" im Referat für Öffentlichkeitsarbeit des WIFI Niederösterreich unter der Telefonnummer 01/53466-1325.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK