Während sich die Koalition einigt, legt FPÖ weiter zu. Die NEWS-Gallup-Umfrage der Woche: FPÖ 32 %, SPÖ: 29 %, ÖVP 23 %, Grüne 12 %

- Nur 46 Prozent der Österreicher sagen: Neuauflage von Rot-Schwarz ist gut für Österreich. Vorausmeldung NEWS 3/00 vom 20.1.00

Wien (OTS) - Die aktuelle NEWS-Gallup-Umfrage dieser Woche, die in der morgen erscheinenden Ausgabe des Nachrichtenmagazins NEWS veröffentlicht wird, bescheinigt der FPÖ einen weiteren Aufschwung. Wären am kommenden Sonntag Wahlen zum österreichischen Nationalrat, käme die FPÖ auf 32 % der Stimmen. Das ist um ein Prozent mehr als in der Vorwoche und sie läge damit bereits um drei Prozentpunkte vor der SPÖ, die ein Prozent verliert und nur mehr mit 29 Prozent rechnen könnte. Die ÖVP stagniert am Stand der Vorwoche bei nur 23 Prozent, die Grünen lägen weiter bei 12 Prozent.

Die im Stadium der Einigung befindliche rot-schwarze Koalition stößt auf endenwollende Begeisterung: 46 Prozent der Österreicher, also deutlich weniger als die Anhänger von SPÖ und ÖVP zusammengerechnet, sagen: Diese Koalition ist gut für Österreich. 32 Prozent meinen, die Neuauflage der Koalition wäre schlecht, 20 Prozent sind unentschieden. Die Akzeptanz der neuen alten Koalition ist aber immer noch größer als die einer schwarz-blauen Regierung: 40 Prozent meinen, Rot-Schwarz könne die Probleme des Landes besser lösen, 29 Prozent eine schwarz-blaue Koalition.

Wie angeschlagen das Image der Politik ist, zeigt eine Frage zum aktuellen CDU-Spendenskandal. Demnach glauben 77 Prozent der Österreicher, daß es Praktiken wie in der CDU auch in Österreich gibt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS-Chefredaktion
Tel. (01) 213 12 103

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS