LR Knotzer: Landesberufsschule Neunkirchen erhält Werkstättenneubau

Gute Lehrlingsausbildung von heute bedeutet technologisches Kapital von morgen

St. Pölten, (SPI) - "Eine gute Lehrlingsausbildung von heute bedeutet technologisches Kapital von morgen", unterstreicht der in Niederösterreich für Landesberufsschulen zuständige Landesrat Fritz Knotzer die Wichtigkeit einer fortschrittlichen und weitsichtigen Ausbildung unserer Lehrlinge. Im Rahmen seines heutigen Besuches der Landesberufsschule Neunkirchen konnte sich Landesrat Knotzer von der guten Arbeit überzeugen, die von den Lehrern und gleichermaßen von den Schülern geleistet wird. Damit die Rahmenbedingungen des Unterrichtes auch in Zukunft sehr gut bleiben, hat Landesrat Knotzer der Schulleitung seine volle Unterstützung zugesichert.****

In diesem Zusammenhang erläuterte Knotzer die Modernisierungsvorhaben für die Landesberufsschule Neunkirchen. Im konkreten wird ein Werkstättenneubau inklusive der notwendigen Nebenräume errichtet. Zusätzlich kommt es zur Anschaffung von neue Maschinen, die den heutigen Technologieanforderungen entsprechen. Die Gesamtkosten für dieses Projekt werden sich auf rund 120 Millionen belaufen. Voraussichtlicher Baubeginn wurde mit Sommer 2000 festgelegt. So kann garantiert werden, dass eine profunde Ausbildung von Schlosser-, Dreher- und Lehrlingen anderer metallverarbeitender Bereiche in Niederösterreich für die nächsten Jahre gesichert ist. "Da die Facharbeiterausbildung eine zentrale Rolle im NÖ Bildungswesen spielt und die Lehrlinge von heute das Rückgrat unserer Wirtschaft sein werden, dürfen die Ausbildungsstätten keinesfalls vernachlässigt werden", bekräftigt Landesrat Knotzer abschließend.
(Schluss) as

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200/2794

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/SPI