ots Ad hoc-Service: EVOTEC BioSystems AG <DE0005664809> EVOTEC BioSystems und Trega Biosciences Bilden Strategische Allianz

Hamburg, Deutschland / San Diego, Kalifornien (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

EVOTEC BioSystems AG (Neuer Markt: EVT) und Trega Biosciences, Inc. (Nasdaq: TRGA), Kalifornien, haben heute bekanntgegeben, daß sie künftig auf dem Gebiet der Wirkstofforschung zusammenarbeiten werden. Die Vereinbarung beinhaltet die gemeinsame Entwicklung von neuen Hochdurchsatz-ADME-Tests zur Optimierung von Leitstrukturen in der Wirkstofforschung, eine Lizenzvereinbarung über Tregas Simulationssoftware IDEA und den Kauf von Tregas Substanzbibliothek Chem.Folio durch EVOTEC.

Gemeinsames Forschungsprogramm EVOTEC und Trega werden bei der Entwicklung von neuen, miniaturisierten Hochdurchsatz-ADME (Absorption, Distribution, Metabolismus und Exkretion)-Tests zusammenarbeiten. ADME-Tests dienen der Optimierung von Leitsubstanzen hinsichtlich ihrer Aufnahme in den Körper (A), ihrer Verteilung im Körper (D), ihrer Verstoffwechselung (M) und Ausscheidung (E), bevor sie am Menschen getestet werden. Das Ziel der neuen, miniaturisierten Tests (Assays) ist die schnellere und kostengünstigere Identifizierung von Arzneistoffkandidaten mit größeren Erfolgschancen in den sich anschließenden klinischen Studien. Mit dieser Zusammenarbeit ergänzen sich EVOTECs einzigartige Expertise im Bereich des Hochdurchsatz-Screening (uHTS), in der Entwicklung miniaturisierter Testsysteme und in ihrer eigenen auf Einzelmolekülnachweis basierenden Detektion (FCS+plus) mit Tregas umfangreicher Kompetenz im Bereich des ADME-Screening und in der Assayentwicklung. Beide Unternehmen werden die ADME-Assays, die aus der Zusammenarbeit resultieren, zur Stärkung ihrer Aktivitäten in der Wirkstofforschung einsetzen. Der Vertrag sieht vor, daß EVOTEC die exklusive Lizenz an allen entwickelten Assays erhalten wird und räumt Trega das Recht auf Lizenzeinnahmen auf EVOTECs Umsatz mit diesen Assays im Dienstleistungsgeschäft ein. Trega erhält exklusive Rechte an Daten von einer Anzahl an Substanzen, die sie spezifisch ausgewählt haben.

Zugang zu Tregas IDEA Simulationssoftware Laut Vertragsbestimmungen erhält EVOTEC eine Lizenz an Tregas IDEA Simulationssoftware. IDEA ist ein quantitatives Simulationsmodell, das als Teil von Tregas iDiscovery-Technologie entwickelt worden ist. Es generiert Daten, die zu einer verbesserten Identifizierung und der Optimierung von Leitsubstanzen hinsichtlich der ADME-Kriterien beitragen. Substanzen aus der Chem.Folio Bibliothek werden mittels der gemeinsam entwickelten Assays analysiert. Die daraus resultierenden Daten werden zur Verbesserung der Aussagekraft von Tregas IDEA Simulationsdatenbank beitragen.

EVOTEC kauft Tregas Substanzbibliothek Chem.Folio EVOTEC kauft Proben von allen Substanzen, die heute in Tregas Substanzbibliothek enthalten sind sowie von allen Substanzen, die bis zum Ende des Jahres 2000 von Trega produziert werden. In dem Kaufpreis sind Informationen wie synthetische Protokolle, Zelltoxizität und physikalisch-chemische Daten enthalten, die einen Hinweis auf die Eignung der Wirkstoffe für das Screening geben. EVOTEC wird diese Substanzen sowohl in den eigenen Wirkstofforschungsprogrammen als auch im Dienstleistungsgeschäft einsetzen. Gegen eine Gebühr pro Substanz, die eine Zahlung an Trega beinhaltet, bietet EVOTEC seinen Kunden Zugang zu diesen Verbindungen.

EVOTEC BioSystems AG Anne Hennecke, Investor Relations Telefon:
0049-40-56081286 Fax: 0049-40-56081222 E-mail:
anne.hennecke@evotec.de

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI