Lembacher: NÖ Familien fahren um die Hälfte billiger mit der Bahn

Familienpass 2000 - noch mehr Verbesserungen

St. Pölten (NÖI) Ein weiterer Schritt, Niederösterreich als eine "Insel der Menschlichkeit" zu positionieren, ist Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop gelungen. Sie hat wesentliche Verbesserungen für den "Familienpass 2000" durchgesetzt. Niederösterreichische Familien werden ab heuer um die Hälfte billiger Bahn fahren können, freut sich die Familiensprecherin der Volkspartei Niederösterreich, LAbg. Marianne Lembacher.****

Gelungen ist dies durch eine Kooperation zwischen dem Land Niederösterreich und den ÖBB. Es wurde die sogenannte "Vorteilscard Familie NÖ" entwickelt. Familien, die einen Familienpass besitzen, können diese Vorteilscard seit dem 1. Jänner um 150 Schilling lösen. Familien, die diese "Card" besitzen können mit den ÖBB um 50% billiger mit der Bahn fahren. Kinder bis zu 15 Jahren fahren sogar kostenlos, ist Lembacher begeistert.

"Es ist dies nicht nur ein großer Anreiz für Familien, vom Auto auf das öffentliche Verkehrsmittel Bahn umzusteigen, sondern auch eine wesentliche finanzielle Erleichterung für unsere Familien", betonte Lembacher.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI