ots Ad hoc-Service: Kamps AG <DE0006280605> Kamps AG publiziert vorläufigen Umsatz und EBIT des Geschäftsjahres 1999

Düsseldorf (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Vielversprechende Akquisitionsverhandlungen führen zur Anhebung des Umsatzzieles 2000

Nach dem Abschluss des Geschäftsjahres gibt die Kamps AG vorläufige Kennzahlen für 1999 bekannt.

Insgesamt wurden sechs Bäckereiketten übernommen und erfolgreich integriert. Ein wichtiger Schritt war dabei die erste europäische Akquisition mit der Übernahme der Bakker Bart Food Group, die die niederländische Marktführerschaft im Filialgeschäft bedeutete. Mit dem Konzept Bakerstreet, dem Verkauf von Backwaren in z. B. Tankstellen, Bahnhöfen und Flughäfen, wurde zudem ein vielversprechendes Konzept gestartet. Diese Shops werden zu starkem Wachstum in den Beneluxländern und Deutschland führen, welche die zum 31.12.1999 insgesamt 1.219 klassischen Verkaufsstellen von Kamps und 723 von Bakker Bart ergänzen würden.

Mit der seit Jahresbeginn 2000 wirtschaftlich wirksamen Übernahme der Wendeln-Gruppe ist mit den Marken Golden Toast und Lieken Urkorn der Einstieg in den Markt der SB-Backwaren gelungen. Kamps ist inzwischen zum größten europäischen Backbetrieb aufgestiegen. Der Vorstand der Kamps AG ist bereits um die beiden bisherigen Wendeln-Geschäftsführer, Klaus Ostendorf und Werner Herterich, ergänzt worden.

In den vergangenen zwölf Monaten belief sich der Umsatz auf rund 820 Mio DM (419,3 Mio EUR). Dieses bedeutet eine Steigerung um ca. 87 % zum Vorjahr (1998: 438 Mio DM). Das Betriebsergebnis (EBIT) in 1999 lag bei ca. 48,5 Mio DM oder 24,8 Mio EUR (+ 135 %) (1998: 20,6 Mio DM).

Zur zukünftigen Geschäftsentwicklung äußerte sich der Vorstandsvorsitzende, Heiner Kamps, sehr optimistisch: "Durch die zahlreichen momentan laufenden Akquisitionsgespräche werden wir weiter unser Geschäft und die Marktstellung ausbauen. Dabei ist sowohl in Deutschland als auch in Europa starkes Wachstum geplant." Aus diesem Grund hebt die Kamps AG auch die eigene Erwartung für das Geschäftsjahr 2000 an. Es wird nun mit einem Umsatz zwischen 3,5 und 4 Mrd DM gerechnet. Da teilweise mit bereits profitablen Gesellschaften verhandelt wird, zeigt sich der Vorstand zuversichtlich, dass sich das EBIT in 2000 zumindest verfünffachen wird.

Vollständige Berichte werden am 16. Februar anlässlich der Bilanzpressekonferenz vorgelegt. Am gleichen Tage wird auch eine Analystenveranstaltung stattfinden. Die Hauptversammlung wird am 28. März 2000 in der Düsseldorfer Stadthalle abgehalten. Quartalsergebnisse werden am 19. April, 19. Juli und 18. Oktober erwartet.

Kontakt: Kamps AG Investor Relations Thomas Sterz (02 11) 53 06 34 61 Birgit Piazzoli (02 11) 53 06 34 60 Fax: (02 11) 53 06 34 67 Internet: www.kamps-ag.de e-mail: info@kamps-ag.de

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI